Unsanft gelandet - und glimpflich davongekommen

Autofahrerin parkt auf dem Böblinger Marktplatz kurzerhand auf Treppe.

  • img
    Hier hatte es wohl jemand besonders eilig. Foto: Privat

Artikel vom 24. Juli 2020 - 18:52

BÖBLINGEN. Man lernt nie aus. Am Donnerstag war mal wieder so ein Tag, an dem Böblingen zeigte, dass es nicht nur bunt, sondern auch ganz schön schräg ist. Am Mittag suchte eine Pkw-Fahrerin den direkten Weg zum Rathaus und nahm mal geschwind die Stufen am Marktplatz. Lange ließen sich die Treppen das nicht gefallen und bremsten das Gefährt rasch. Die Lenkerin beeindruckte dies wenig. "Ein wichtiger Termin", wie die Polizei mitteilte, bewegte sie, ihr gestrandetes Vehikel einfach stehen zu lassen.

Und nun sind wir an der Reihe: Was, um alle Welt kann so wichtig sein, dass man sein Auto mal so einfach in der Kippstellung im öffentlichen Raum hinterlässt? War das als vorübergehende Kunstinstallation gedacht, wartete die Bürgersprechstunde beim Oberbürgermeister, drängte ein dringendes Bedürfnis oder gar der Termin auf dem Standesamt? Wir werden es wohl nie erfahren. Aber immerhin wissen wir, dass die 29-Jährige Autofahrerin nach 15 Minuten wieder zurück war, das Auto mit einem Kran hochgezogen wurde und danach noch fahrbereit war, und: dass der schrägen Tour eine Anzeige wegen Fahrerflucht folgen wird.