Böblingen: Einige städtische Freiluft-Sportanlagen wieder geöffnet

Nur der Vereinsbetrieb ist unter Auflagen wieder möglich - Individualsport, wie das Fußballspielen auf Bolzplätzen, bleibt weiterhin ausgeschlossen von den Regelungen.

  • img
    Auch beim Tennis müssen die neuen Vorschriften gelten Foto: Eibner/Roger Buerke/Archiv

Artikel vom 14. Mai 2020 - 10:54

BÖBLINGEN (red). Einige Freiluft-Sportanlagen der Stadt Böblingen sind zum Trainingsbetrieb unter Auflagen für den organisierten Sport wieder geöffnet. Rein individueller Sport für die Bevölkerung ohne Vereins-Bezug ist auf den geöffneten Anlagen nach wie vor nicht möglich. Dies teilte die Stadt in einer Pressemitteilung mit.

Weiterhin geschlossen bleiben alle Bolzplätze und für individuellen Freizeitsport der Kunstrasen am Otto-Hahn-Gymnasium. Bitte beachten: Die Spielplätze und Pausenhöfe von Schulen sind derzeit für die Öffentlichkeit auch außerhalb des Schulbetriebs nicht zugänglich.

Mit einer Aktualisierung der Corona-Verordnung des Landes sind Sportarten, die unter freiem Himmel und unter Einhaltung strenger Infektionsschutzvorgaben ausgeübt werden können, in Baden-Württemberg wieder erlaubt. Damit hat auch die Stadt Böblingen einige ihrer Freiluft-Sportanlagen für den Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport unter Auflagen wieder geöffnet. Zu den Auflagen gehören strenge Abstands-, Hygiene- und Verhaltensregeln.

Für die Nutzung der jeweiligen Sportstätten gilt vorerst: Es handelt sich um einen reinen Trainingsbetrieb, bei dem die Sportler unter Anleitung trainieren. Das bedeutet etwa für den Fußball, dass individuell und in Kleingruppen trainiert werden darf, zum Beispiel in Form von Technik- und Torschussübungen. Auch weitere Sportarten sind laut Landesregierung als freies Spiel, Einzel- oder Gruppentraining möglich.

Vor allem aber gilt, dass es nur mit plausiblem Schutzkonzept organisierte Sportaktivitäten geben kann:

- Distanzregeln einhalten

- Körperkontakte müssen unterbleiben

- Mit Freiluftaktivitäten starten

- Hygieneregeln einhalten

- Vereinsheime sind geschlossen

- keine Umkleiden nutzen

- keine Fahrgemeinschaften

- keine Veranstaltungen

- keine Wettbewerbe

- Trainingsgruppen verkleinern

- Risikogruppen besonders schützen

- Risiken in allen Bereichen minimieren

Die betreffenden Böblinger Vereine wurden per Rundmail über die Öffnung der einzelnen Anlagen und die geltenden Regelungen informiert. Siehe auch http://www.boeblingen.de/sportanlagen.

Weitere Informationen stellt die Landesregierung auf ihrer Website bereit: http://www.baden-wuerttemberg.de.

Verwandte Artikel