Fitnessübungen vor dem PC

Sparte "Sport+Spiel" im IBM-Klub Böblingen trainiert im Netz

Artikel vom 04. Mai 2020 - 17:24

BÖBLINGEN (red). Als im Zuge der Corona-Krise die Sportanlagen gesperrt wurden, gab es bei zahllosen Profi- und Freizeitsportlern lange Gesichter - auch bei der IBM-Klub-Sparte "Sport+Spiel". Soll sich jetzt jeder für sich alleine zu Hause fit halten, ganz ohne die Motivation durch die Trainerin und die Gruppe?, fragte man sich.

Doch schnell reifte die Idee, für das Training eine Videokonferenz zu schalten. Es wurden einige Systeme näher untersucht und die Vor- und Nachteile abgewogen. Die Trainerin und ein paar Teilnehmer machten sich im Vorfeld mit dem ausgewählten System vertraut und probierten es aus. Und bald schon ging das Fitnesstraining im Netz los. Trotz einiger Haken und Ösen und Überraschungen war die Premiere eine gelungene Veranstaltung. Die Resonanz der Teilnehmer war eindeutig positiv. Über 30 Personen hatten mitgemacht, fast so viele wie beim richtigen Training.

Die kleinen Stolperstellen wurden über die Woche ausgebügelt und beim nächsten Training war die Sache schon fast perfekt. Jetzt waren schon 35 Personen dabei und alle begeistert. Auch wenn der persönliche Kontakt und das kleine Schwätzle fehlen, hat man sich doch wieder mal gesehen und ein Erlebnis von Gemeinschaft gehabt. "Wir werden vorerst so weitermachen", kündigen die IBM-Klub-Sportler an.