Corona: Rathäuser und Landratsamt bleiben zu

Bis 3. Mai Besuch nur nach vorheriger Terminvereinbarung

  • img
    Symbolbild, Themenbild Rathaus Boeblingen,, 22.07.2019, Foto: Frank/Eibner-Pressefoto KRZ-Foto:

Artikel vom 19. April 2020 - 15:18

KREIS BÖBBLINGEN (red). Trotz schrittweiser Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie bleiben die Rathäuser im Landkreis und das Landratsamt bis zum 3. Mai geschlossen. Die Städte und Gemeinden und die Landkreisverwaltung setzen weiterhin auf Terminvergaben zur Bearbeitung dringlicher Anliegen. Das ist das Ergebnis einer Absprache zwischen dem Landrat Roland Bernhard und den Oberbürgermeistern und Bürgermeistern im Kreis im Rahmen einer gemeinsamen Arbeitsgruppe zur Bewältigung der Corona-Krise.

"Zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wollen wir derzeit noch dabei bleiben, jeweils nur nach vorheriger Terminvergabe Publikum zu empfangen", heißt es in einer Pressemitteilung. Die letzten Wochen hätten gezeigt, dass es gelingt, dringende Anliegen der Bürgerinnen und Bürger über die Terminvergaben gut abzuarbeiten.

Die Rathäuser und das Landratsamt sind weiter telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Auf den Webseiten der Städte und Gemeinden sowie des Landkreises finden sich die Informationen und Kontaktdaten zur Terminvereinbarung. Beim Besuch der Verwaltungen wird dringend empfohlen, eine Maske zu tragen. Die Schließung orientiert sich an den landesweiten Kontaktbeschränkungen, die ebenfalls bis zu diesem Datum weiterbestehen. Wie es ab dem 4. Mai weitergehen kann, wollen Landkreis und Kommunen in den kommenden Wochen entscheiden.

Verwandte Artikel