Angebot verbessert auf der S 60

Ab kommendem Dienstag

Artikel vom 05. April 2020 - 18:48

BÖBLINGEN/LEONBERG (red). Seit 24. März bieten der Verband Region Stuttgart und die S-Bahn Stuttgart den Fahrgästen ein Corona-bedingtes Grundangebot im 30-Minuten-Takt. Ab Dienstag, 7. April, pendelt die S 60 statt wie bisher nur zwischen Böblingen und Renningen von Montag bis Samstag bis Leonberg.

Dadurch verbessert sich für umliegende Gemeinden die Anbindung an Leonberg als Mittelzentrum. Zusätzlich ergeben sich in Leonberg am Bahnhof Anschlüsse an lokale und regionale Busverbindungen. Um das Wenden der Züge in Leonberg zu ermöglichen, fahren die Züge der S 60 zwischen Renningen und Leonberg fünf Minuten vor der üblichen Taktzeit und in der Gegenrichtung zwischen Leonberg und Renningen vier Minuten nach der üblichen Taktzeit.

Der Verband Region Stuttgart bestellt den S-Bahn-Verkehr bei der DB Regio AG, gibt vor, in welchem Takt die S-Bahn fährt und kümmert sich um die Finanzierung des S-Bahn-Verkehrs in der Region Stuttgart. Aufgrund der äußerst dynamischen Entwicklungen ist der Verband in einem dauerhaften Informationsaustausch mit dem Eisenbahnverkehrsunternehmen. So werden derzeit unterschiedliche Szenarien für die Zeit nach den Kontaktbeschränkungen erarbeitet, die bis zu den Osterferien gelten.

Verwandte Artikel