Wegen Corona: Aus Arbeitszimmer Hörsaal gemacht

Als BWL-Professor unterrichtet der Böblinger Karl-Heinz Rau jetzt von zu Hause aus

  • img
    Karl-Heinz Rau bei einer seiner virtuellen Vorlesungen am heimischen Arbeitstisch Foto: privat

Artikel vom 04. April 2020 - 15:00

BÖBLINGEN (jps). Die Not zur Tugend gemacht hat Karl-Heinz Rau. Der promovierte Betriebswirtschaftler hat seit drei Jahren eine Vertretungsprofessur für BWL, insbesondere Rechnungswesen, an der VWA Hochschule Stuttgart inne. Da die Seminare derzeit nicht stattfinden können, hat Rau diese kurzerhand ins Internet verlegt. "Aufgrund der Corona-Beschränkungen habe ich der VWA vorgeschlagen, ein Videokonferenzsystem zur Durchführung virtueller Präsenzveranstaltungen zu lizenzieren", sagt er, der allerdings schon seit zehn Jahren Erfahrungen mit digitaler Lehre hat.

Positive Resonanz von Studenten

Und die ersten virtuellen Termine sind auch gleich auf positive Resonanz gestoßen, sagt er. Eine Studentin schreibt: "Ich finde trotz allem diese Alternative super, da man dennoch die eigenen Fragen dem Professor direkt stellen kann, und ich lerne auf diesem Weg viel mehr, als wenn ich mir den Stoff nun selbst aneignen muss." Sogar eine Art digitalen Tafelanschrieb gibt es: Die Studenten sehen live an ihren Computern, wenn der "Prof" Ergänzungen zur Präsentation "an die Tafel" schreibt.

Verwandte Artikel