Rollerfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Artikel vom 01. März 2020 - 12:04

BÖBLINGEN (red). Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und einem Sachschaden von insgesamt 10.000 Euro kam es am Samstagabend gegen 21:15 Uhr in der Herrenberger Straße in Ehningen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 32-jährige Fahrer eines Mazda zunächst von der Königsberger Straße auf die Herrenberger Straße ein. Hierbei kam der Mazda auf die Gegenfahrbahn. Anschließend setzte der Fahrer die Fahrt ohne Licht auf der Herrenberger Straße in Richtung Ortsmitte fort. Im weiteren Verlauf kam ihm ein 23-jähriger in seinem BMW entgegen. Der Mazda-Fahrer fuhr frontal auf der Gegenfahrbahn auf den BMW zu, weshalb der BMW-Fahrer ausweichen musste und den Randstein berührte. Ein Schaden am BMW entstand hierdurch nicht. Der BMW-Fahrer wendete und folgte dem Mazda-Fahrer. Dieser fuhr anschließend gegen einen ordnungsgemäß am Straßenrand geparkten Mercedes-Benz eines 20-Jährigen und gegen einen weiteren Mercedes-Benz eines 56-Jährigen, woraufhin der Mazda zum Stehen kam. Wie sich später herausstellte war der Mazda-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem war das Fahrzeug aktuell nicht zugelassen und hatte keinen Versicherungsschutz. Der Mazda-Fahrer verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Verwandte Artikel