Kongresshalle: Tiefgarage ab Samstag wieder offen

Zwei Ebenen des Böblinger Parkhauses stehen wieder zur Verfügung - Kostenloses Parken an Adventssamstagen

  • img
    Betonsanierung in der Tiefgarage: Bereits 2013 wurde viel gemacht, jetzt sind die aktuellen Maßnahmen zum Großteil abgeschlossen Foto: Archiv/TB

Die Sanierung der Tiefgarage Kongresshalle ist zu einem großen Teil abgeschlossen. Ab dem kommenden Samstag, 30. November, stehen die Ebenen U1 und U2 wieder den Autofahrern zur Verfügung. Wie gewohnt ist das Parken an den Adventssamstagen in allen Tiefgaragen kostenfrei.

Artikel vom 26. November 2019 - 13:00

BÖBLINGEN (red). "Die bisherigen Baumaßnahmen blieben im angekündigten Zeit- und Kostenrahmen", heißt es von Seiten der Stadtwerke, die die Böblinger Tiefgaragen betreuen. Während die Ebenen U1 und U2 jetzt freigegeben werden, erfolgt die Fertigstellung des Erdgeschosses im Rahmen der Sanierungsarbeiten der Kongresshalle, voraussichtlich bis Ende Januar 2020. Die Ebene U3 soll bis Ende März 2020 in neuem Glanz erstrahlen.

"Wir freuen uns, dass wir die Baumaßnahme nun überwiegend abgeschlossen haben und in Böblingen zunächst wieder zusätzlich 315 attraktive Parkmöglichkeiten anbieten können", betont Gerd Hertle, der Geschäftsführer der Stadtwerke, "bis zum Frühjahr 2020 stehen dann weitere 228 runderneuerte Parkplätze zur Verfügung."

Die Sanierung sei unbedingt notwendig gewesen. An der Betonkonstruktion waren verstärkt Schäden aufgetreten, ebenso an der Gussasphaltdecke des Parkdecks, welches die CCBS nutzt. Außerdem verlangten gesetzliche Vorgaben eine brandschutztechnische Ertüchtigung aller technischen Anlagen. So wurden die CO-Warnanlage, die Lüftungs- und Regelungstechnik erneuert, LED-Beleuchtung, Fluchtwegbeschilderung und Zutrittskontrollen installiert, Brandschutztüren renoviert sowie die Treppenhäuser gestrichen und zahlreiche defekte Glasscheiben an den Treppenhäusern und der Spindelüberdachung erneuert.

Im EG sowie den Ebenen U1 und U2 gibt es jetzt weitere Behinderten-, Frauen- sowie Eltern-Kind-Parkplätze, zudem wurde die Tiefgaragenbeschilderung erneuert. Wo immer es im Rahmen des Bestandsgebäudes möglich war, wurde die ADAC Richtlinie zu "Benutzerfreundlichen Parkhäusern" umgesetzt - wie bereits in den Parkhäusern Marktplatz und Schlossberg 2013 bis 2015 geschehen. Zuletzt war die Tiefgarage vor 23 Jahren, im Jahr 1996, für die damalige Landesgartenschau auf Vordermann gebracht worden. In den Jahren 2012/2013 waren bereits Bauarbeiten in der U1- und EG-Ebene ausgeführt worden.

Ende der 1960er Jahre ist die Böblinger Kongresshalle gebaut worden. Derzeit hat der Veranstaltungstempel eine umfangreiche Sanierung nötig. Bis 2028 steckt die Stadt rund 23 Millionen Euro in die Runderneuerung (die KRZ berichtete mehrfach). Allein 2019 flossen mehr als 14 Millionen Euro in die Kongresshalle, 2020 sollen noch einmal neun Millionen hinzukommen. Immerhin steht das Ende der Schließzeit kurz bevor. Seit 1. April 2019 war die Kongresshalle komplett zu, 2020 soll es wieder Programm geben.

Doch zunächst steht das Parken im Vordergrund - samt Bonbon für die Autofahrer. "Es ist schon eine Tradition, an der wir gerne festhalten", erklärt Birte Engel, Pressesprecherin der Stadtwerke. An den vier Samstagen im Advent - also am 30. November sowie am 7., 14. und 21. Dezember - ist das Parken bei den Stadtwerken wie schon in den Jahren zuvor kostenlos. Das betrifft die Parkhäuser Postplatz, Im Höfle, Kongresshalle, Schlossberg und Marktplatz.

Verwandte Artikel