Auszeichnung: Kitas in Böblingen machen gute Arbeit

Fünf erfolgreiche Einrichtungen erhalten Urkunden im Sparkassen Forum

Ein wichtiger Meilenstein ist gelegt: Bei den Kindergärten hat die Stadt Böblingen von 2013 bis heute ein sogenanntes "wertorientiertes Qualitätsmanagement" aufgebaut. Böblingen ist eine der ersten Kommunen in Baden-Württemberg, die diesen Weg beschreitet.

Artikel vom 08. November 2019 - 17:54

BÖBLINGEN (red). Das aufgebaute wertorientierte Qualitätsmanagement (QM), das einer DIN-Norm entspricht, gilt für alle städtischen Kitas und soll die vorhandene Qualität nicht nur sichern, sondern weiter ausbauen.

 

Im Jahr 2019 wurden nun fünf Einrichtungen überprüft - eine erfolgreiche Zertifizierung können die Teams der Kitas Goethestraße, Im Nebelloch, Ostelsheimer Straße, Paul-Gerhardt-Weg 8 und Talstraße 42 vorweisen. Vor Kurzem fand im Sparkassen-Forum die Übergabe der Zertifikate statt.

Ralf Haderlein von der Hochschule Koblenz würdigte die Leistungen der zertifizierten Einrichtungen sowie der gesamten Abteilung. In einem Fachvortrag gab er den anwesenden Fachkräften und Gästen Ein- und Ausblicke für den Bereich der Kindertagesbetreuung.

 

Ziele des Qualitätsmanagements

 

Was kann QM in der täglichen Kita-Arbeit für Kinder und Familien leisten? Der gesellschaftliche Auftrag lautet: Bildung, Erziehung und Betreuung. Doch nicht nur die pädagogische Arbeit steht im Fokus. Mit knapp 500 Fachkräften, Auszubildenden, Küchenkräften und Praktikanten kann bei der Stadt Böblingen von einer Organisation eines mittelständischen Unternehmens gesprochen werden, so Ralf Haderlein.

 

Da helfen Strukturen, Regeln und Normierungen - wenn sie aus der Organisation selbst heraus entwickelt sind. Ein wichtiges Ziel des Qualitätsmanagements in den städtischen Kitas besteht auch darin, den Erfahrungsschatz der Fachkräfte zu nutzen und dort, wo es möglich ist, in standardisierte Verfahren zu bringen.

Eine Steuerungsgruppe aus pädagogischen Fachkräften, Einrichtungsleitungen und Trägerverantwortlichen analysiert relevante Prozesse, bewertet sie und passt sie an. So wollen alle Beteiligten ein wertorientiertes QM-System kontinuierlich weiterentwickeln, um aktuelle fachliche, rechtliche und gesellschaftliche Entwicklungen zu berücksichtigen, um die Böblinger Familien von Anfang an unterstützen zu können, so die Stadt.

 

Einstimmig ist man in der Stadt davon überzeugt, dass die anstehenden Aufgaben besser bewältigt werden können, wenn die Einrichtungen auf dem Weg der Qualitätssicherung und -verbesserung gut begleitet werden.

 

"Die Übergabe der Zertifikate ist ein wichtiger Meilenstein auf einem fortwährenden Weg - denn QM ist nie abgeschlossen", schreibt die Stadt Böblingen. "Nehmen wir es als Ansporn, diesen innovativen Weg weiter zu gehen - für die Kinder, die uns anvertraut werden, und für ihre Familien", so der Appell des Ersten Bürgermeisters Tobias Heizmann.

Verwandte Artikel