Zweiwöchige Großübung der US-Streitkräfte in Böblingen

Ab Freitag, 18. Oktober, bis zum 31. Oktober auf dem Gelände beim Restmüllheizkraftwerk im Wald

  • img
    Die US-Army übt den Ernstfall in Böblingen / Symbolbild: Archiv

Artikel vom 14. Oktober 2019 - 14:54

BÖBLINGEN (red). Die US-Streitkräfte werden vom Freitag, 18. Oktober, bis Donnerstag, 31. Oktober, eine militärische Großübung auf dem Truppenübungsplatz beim Böblinger Restmüllheizkraftwerk abhalten. Wie die US-Armee mitteilt, findet die Übung werktags und an Wochenenden ganztägig und nachts statt. Die Bevölkerung - vor allem Spaziergänger, Ausflügler, Fahrradfahrer und Mountainbiker - werden aufgefordert den Truppenübungsplatz während der Übung nicht zu betreten und die zusätzlich aufgestellten Warnschilder zu beachten, da Übungssprengsätze, Rauchgranaten und Platzpatronen eingesetzt werden.

Die Pressestelle der US-Armee betont, dass der Truppenübungsplatz den US-Streitkräften vom Bund zur ausschließlichen Nutzung für militärische Zwecke zur Verfügung gestellt wurde. "Daher ist die Bevölkerung auch zukünftig angehalten den Truppenübungsplatz, alle Waldstrecken innerhalb dieses Raumes und nicht nur die eingezäunten Bereiche, nicht zu betreten", heißt es. Das Musberger Sträßle bleibt während der Übung weiterhin für die Öffentlichkeit zugänglich.

Eine Beeinträchtigung für die Bevölkerung etwa durch erhöhtes Verkehrs- oder Lärmaufkommen seien nicht zu erwarten. Schießübungen auf der Schießanlage Murkenbach würden gemäß Schießplan für Oktober durchgeführt. Nach heutigem Stand seien keine zusätzlichen Schießübungen während des Zeitraums geplant.

Verwandte Artikel