Nachruf Sylvia Lüllmann

Nachruf

Artikel vom 08. Oktober 2019 - 17:48

Sylvia Lüllmann war eine wichtige Kontaktperson für die Städtepartnerschaft zwischen Alba und Böblingen. Am 26. September ist sie in der norditalienischen Stadt verstorben, wie das Böblinger Rathaus jetzt mitgeteilt hat.

Die gebürtige Bremerin war 1982 nach Alba gezogen. "Ihr unermüdlicher Einsatz für die Kontakte zwischen Alba, Böblingen und der Famija Albèisa über drei Jahrzehnte hinweg hat bei der Entwicklung der Städtepartnerschaft deutliche Spuren hinterlassen und vieles bewegt", schreibt die Böblinger Stadtverwaltung.

Ihr großes Engagement zeigte sich vor allem bei den "Kulinarischen Genüssen aus Alba", die seit vielen Jahren in Böblingen stattfinden. "Sylvia Lüllmann war seit Beginn dieser einzigartigen Veranstaltung Anfang der 1990er-Jahre ein zentrales Bindeglied und hat mit großer Ausdauer und außergewöhnlichem persönlichen Einsatz zum Gelingen beigetragen. Ohne ihre bewundernswerte Tatkraft wären die ,Kulinarischen Genüsse' garantiert nicht derart erfolgreich und kontinuierlich verlaufen: sei es organisatorisch oder sprachlich, wenn sie als Dolmetscherin und damit italienisch-deutsches Sprachrohr brillierte. Auch ihre seit Längerem bestehenden gesundheitlichen Beschwerden hat sie immer hintangestellt und sich davon keinesfalls von ihrem Engagement abbringen lassen", heißt es in dem Nachruf der Stadt abschließend. (red)

Verwandte Artikel