Auto landet auf dem Dach

Unfall mit sechs verletzten Personen auf der A81 zwischen Ehningen und Böblingen-Hulb

Artikel vom 27. September 2019 - 23:57

BÖBLINGEN (red). Am Freitag, gegen 15.55 Uhr, befuhr die 35-jährige Fahrerin eines BMW den mittleren Fahrstreifen der A81 in Fahrtrichtung Stuttgart. Zwischen den Anschlußstellen Ehningen und Böblingen/Hulb fuhr sie in stockendem Verkehr auf den Ford eines 45-jährigen Mannes auf und schob diesen dann noch auf den davor fahrenden Toyota einer 49-jährigen Frau, berichtet die Polizei. Durch den Aufprall des BMW auf den vorausfahrenden Ford wurde der BMW nach links abgewiesen und prallte in die Betongleitwand. Dadurch wurde der BMW ausgehoben, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Die 45-jährige BMW-Fahrerin wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber zur Versorgung in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Fahrer des Ford und seine beiden Mitfahrer, eine 45-jährige Frau und eine 49-jährige Frau, wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Sie wurden zur Versorgung mit Krankenwagen in Krankenhäuser gebracht, konnten aber nach ambulanter Versorgung wieder entlassen werden. Die 49-jährige Toyota Fahrerin sowie ihr 16-jähriger Mitfahrer wurden bei dem Verkehrsunfall ebenfalls leicht verletzt. Auch sie wurden mit Krankenwagen in Krankenhäuser gebracht, konnten aber nach ambulanter Versorgung wieder entlassen werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 45 000 Euro. Die drei unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Beim Verkehrsunfall waren ein Rettungshubschrauber, 5 Rettungswagen mit insgesamt 20 Rettungssanitätern sowie zwei Notärzten im Einsatz. Durch die Unfallaufnahme und auslaufende Betriebsstoffe musste die Richtungsfahrbahn bis 20.06 Uhr gesperrt werden, der Verkehr konnte nur auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Die Unfallstelle musste durch ein Spezialfahrzeug einer Fachfirma gereinigt werden. Durch den Verkehrsunfall kam es in Fahrtrichtung Stuttgart zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Stau. Auch in der Gegenrichtung kam es durch Schaulustige zu Verkehrsbehinderungen und stockendem Verkehr.

Verwandte Artikel