Stadtwerke Böblingen starten ein Netzwerk-Treffen

  • img
    Das nächste Netzwerktreffen E-Mobilität findet am 26. September statt Foto: red

Artikel vom 08. August 2019 - 18:30

BÖBLINGEN (red). Die Stadtwerke Böblingen haben mit dem ersten Netzwerk-Treffen E-Mobilität eine neue Plattform zum Erfahrungsaustausch ins Leben gerufen. Schirmherr des Netzwerks ist Böblingens Oberbürgermeister Stefan Belz.

Beim ersten Treffen Ende Juli entschieden die erfahrenen Elektroauto-Fahrer, das Netzwerk zu öffnen und zukünftig auch interessierte Neulinge einzuladen. "Die Netzwerktreffen zur Elektromobilität sind für die Böblinger Bürgerinnen und Bürger eine sehr gute Gelegenheit, sich auszutauschen und zu vernetzen", sagt Belz. "Gemeinsam mit den Stadtwerken Böblingen können die Teilnehmer die Mobilitätswende aktiv mitgestalten."

Das Netzwerktreffen findet alle zwei Monate im Paladion in Böblingen statt. Es richtet sich auch an Auto-interessierte Personen, die noch kein Elektroauto fahren - sich aber den Wechsel auf den Elektroantrieb vorstellen können. Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 26. September, von 18 bis 20 Uhr statt. Wer die Veranstaltung besuchen möchte, schreibt bitte eine E-Mail an die Adresse elektromobil@stadtwerke-bb.de. Unter dieser Adresse können sich auch alle Personen melden, die gerne ein E-Mobil zur Probe fahren möchten. Jedes Treffen beginnt mit einem Impulsvortrag zu einem elektromobilen Thema und bietet dann Raum für den Austausch untereinander.

E-Mobilität verändert den Automobilmarkt

Beim ersten Treffen hat Axel Sprenger, Geschäftsführer und Gründer der Beratungsfirma Uscale, die Ergebnisse einer Befragung von 1000 Elektromobilisten vorgestellt. "E-Mobilität ist kein neuer Antrieb, E-Mobilität ist eine neue Welt. Neue Produkte, neue Dienste, neue Marktteilnehmer. Alles auf null, alles neu", erklärt er die Dynamik im Markt.

Verwandte Artikel