Und weg war das Licht

Zuletzt gab es zwei Stromausfälle in Böblingen

Artikel vom 01. August 2019 - 18:18

Von Isabelle Zeiher

BÖBLINGEN. Zunächst fiel am vergangenen Sonntag gegen 18.30 Uhr der Strom aus. Knapp 300 Böblinger Haushalte rund um die Diezenhalde waren davon betroffen. Der Grund für die Störung sei ein defektes Steuergerät am Umspannwerk gewesen, so der Pressesprecher der Netze BW, Hans-Jörg Groscurth. Der Strom wurde daraufhin umgeleitet, sodass bereits eine halbe Stunde später die Mehrheit der Haushalte wieder versorgt waren. Gänzlich behoben war die Störung laut Angaben der Netzbetreiber um 19.30 Uhr.

Am Donnerstag um kurz vor neun Uhr kam es dann erneut zu einem Stromausfall. Dieses Mal waren um die 150 Haushalte in der Innenstadt Böblingens betroffen. 40 Minuten später war das Problem behoben. "Die Ursache war die Fehlbedingung der eigenen Stromverteilerstation eines Unternehmens", sagt Groscurth, "das hatte dann auch Auswirkungen auf die Nachbarschaft." Netze BW sei dafür nicht verantwortlich.

Störungen selbst melden

Für Schäden, die durch einen Stromausfall bei den Kunden entstehen, muss der Betreiber nicht aufkommen. "Nur wenn wir grob fahrlässig gehandelt hätten, und das war nicht der Fall", sagt Groscurth, "wer das aber prüfen möchte, kann sich an Netze BW wenden."

Wenn der Strom das nächste Mal streikt, empfiehlt der Pressesprecher die Webseite störungsauskunft.de. Dort könne man Störungen melden und gleichzeitig sehen, wo es sonst noch zu Ausfällen gekommen ist.

Verwandte Artikel