Stadtradeln: Beste Böblinger Teams ausgezeichnet

43 050 Kilometer zurückgelegt

  • img
    Ehrung der fleißigsten Radler

Artikel vom 17. Juli 2019 - 16:42

BÖBLINGEN (red). Drei Wochen im Mai haben die Menschen in Böblingen bei der Aktion "Stadtradeln" in die Pedale getreten und gezeigt, dass das Fahrrad zum Alltag in ihrer Stadt gehört. Dabei legten die über 200 Teilnehmer insgesamt 43 050 Kilometer mit dem Fahrrad zurück und konnten so rund sechs Tonnen CO2 vermeiden. "Eine beachtliche Leistung", sagte Oberbürgermeister Stefan Belz, der die aktivsten Teams bei einem Radler-Lunch im Rahmen des Stadtfestes auszeichnete.

Als radaktivstes Team mit den meisten Kilometern wurde das "Green Team" ausgezeichnet. Michael Müller vom Team IBM Klub bekam einen Preis als Einzelperson mit den meisten Kilometern. Die Klasse 7a des Albert-Einstein-Gymnasiums wurde als radaktivstes Schulteam mit den meisten Kilometern ausgezeichnet, "Die Stromer" als das Pendler-Team mit den meisten Kilometern.

Um das Engagement für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur unabhängig von der Anzahl gesammelter Kilometer zu honorieren, wurde dieses Jahr zudem erstmalig ein Gewinner in der Kategorie "Glücksradler" live ausgelost. Über einen 50-Euro-Radkultur-Gutschein darf sich Stine Laufs freuen.

Um das Mobilitätsverhalten im Land zu verändern und den Anteil des Radverkehrs zu steigern, setzt sich die Initiative "Radkultur" für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur im Land ein. Sie wurde 2012 vom Verkehrsministerium gegründet und bietet ein vielfältiges Programm, um den Spaß am Fahren zu fördern und die Menschen zu motivieren, im Alltag aufs Rad zu steigen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Verwandte Artikel