Kommentar: Neues wagen

  • img
    Foto: SRC/Archiv

Artikel vom 10. Juli 2019 - 12:24

Von Robert Krülle

Natürlich gefallen die Empfehlungen der Museumskonzeption nicht allen Kulturakteuren in Böblingen. Die Geschichtsinteressierten, deren Herz am Bauernkriegsmuseum hängt, schreien sicher nicht "Hurra!", wenn die Schließung der Einrichtung in der Zehntscheuer vorgeschlagen wird. Und dennoch müssen auch sie einsehen, dass gerade die Präsentation des Bauernkriegs ein neues Konzept in einem moderneren Rahmen braucht. Gleichzeitig streiten die Böblinger Museumsmacher seit Jahren darum, wie man die Doppelbesetzung in der Zehntscheuer verändern kann. Städtische Galerie und Bauernkriegsmuseum sind sich im Weg, eine Veränderung dringend geboten. Da ist die Museumskonzeption ein wertvoller Impuls, endlich Neues zu wagen. Bleibt zu hoffen, dass bei der Bürgerbeteiligung, die den Titel "Museumskongress" trägt, nicht einmal mehr alle Vorschläge zerredet werden und man am Schluss so weit ist wie vorher.

 

 

Verwandte Artikel