Schneckentempo in der Böblinger Innenstadt

Entlang der Hauptachsen Brumme-Allee und Herrenberger Straße herrscht am Freitagmittag teils Stillstand

  • img
    Bild 1 von 4
    Dieses Schild zeigt ein Problem: Von der Herrenberger Straße aus muss man über die Berliner Straße fahren, wenn man in den Böblinger Süden will / Foto: krü
  • Bild 2 von 4
    Die LInksabbieger in Richtung Berliner Straße blockieren wegen der langen Rotphase die Geradeaus-Spur / Foto: krü
  • Bild 3 von 4
    Entlang der Wolfgang-Brumme-Allee entstanden durch die vielfältigen Sperrungen regelrechte Nadelöhre. Foto: jps
  • Bild 4 von 4
    Entlang der Wolfgang-Brumme-Allee entstanden durch die vielfältigen Sperrungen regelrechte Nadelöhre. Foto: jps

Baustelle in der Herrenberger Straße und noch dazu das Stadtfest - etliche Straßen in der Innenstadt sind gesperrt. Das hat Folgen für den Autoverkehr. Vom Mercaden-Kreisverkehr bis zur Mildred-Scheel-Schule ging es am Freitag für die Pkw nur im Schritttempo voran.

Artikel vom 05. Juli 2019 - 14:41

BÖBLINGEN (jps/krü). Verkehrskollaps in Böblingen: Wegen des Stadtfestes ist die Poststraße gesperrt. Also können Autofahrer am Elbenplatz nicht in den Schlossbergring einbiegen. Einige Meter weiter steht die nächste Barrikade. Wegen der Sanierung der Herrenberger Straße ist das Abbiegen in die Parkstraße in Richtung Tübingen nicht möglich. Wer also in den Böblinger Süden (Diezenhalde usw.) will, muss bis zur Berliner Straße fahren und dort abbiegen.

Doch bei der Abzweigung auf Höhe der Midred-Scheel-Schule haben die städtischen Ampelphasenplaner wohl nicht weit genug gedacht. Wer nach links in die Berliner Straße abbiegen will, muss lange warten (1:10 Minuten, um genau zu sein). Der Rückstau der Linksabbieger blockiert wiederum die Geradeausfahrer, was wiederum zum Rückstau bis zum Elbenplatz und Brumme-Allee führt. Ganze 18 Sekunden zeigt die Ampel in Richtung Berliner Straße Grün, dann wird wieder gewartet. Dass auch die Stadtbusse diese Route nehmen müssen, verschärft die Lage. 

Das hat Auswirkungen bis an die Stadtgrenzen: Vor allem stadteinwärts pfropft der Verkehr am Freitagnachmittag auf der Wolfgang-Brumme-Allee zum Teil gewaltig. Sowohl der List-Kreisel, als auch der Elbenplatz wurden zum regelrechten Nadelöhr. Die Stauschlange zog sich teilweise bis zum Porsche-Zentrum an der Konrad-Zuse-Straße. Auch Autofahrer, die von der List-Straße her Richtung Elbenplatz und Herrenberger Straße wollten, standen zum Teil bis zu 30 Minuten still.

Das Verkehrsaufkommen am Freitagnachmittag ist regelmäßig enorm, da der Feierabend-Verkehr mit dem Schichtwechsel im Werk von Mercedes-Benz in Sindelfingen zusammenfällt. Das zeigt die aktuelle Stauübersicht von Google Maps (Aufnahme um 15:12 Uhr). In rot und dunkelrot sind die Straßen eingefärbt, auf denen Stau bis Stillstand herrscht:

Quelle: GeoBasis DE-BKG, Google

Verwandte Artikel