Über 12 0000 Euro für den guten Zweck

Nach dem 39. Böblinger Fischsuppenessen dürfen sich viele Einrichtungen über eine Spende freuen

  • img
    Die Vertreter der Stadt und der Einrichtungen, die eine Spende erhalten Foto: red

Artikel vom 14. Mai 2019 - 16:06

BÖBLINGEN (red). Das Fischsuppenessen an Aschermittwoch hat Tradition in Böblingen. Seit 1980 kommen die Bürger zum Start in die Fastenzeit zusammen. Ein prominenter Redner gibt Impulse, und außerdem wird fleißig für diverse soziale Zwecke gespendet. Auch bei der Auflage Anfang März 2019 war das so. Am vergangenen Montag überreichte Oberbürgermeister Stefan Belz den Erlös von insgesamt 12 350 Euro aus dem 39. Böblinger Aschermittwoch-Fischsuppenessen an karitative Einrichtungen.

Jeweils unterschiedliche Teilbeträge aus der Gesamtsumme bekamen die AMSEL-Kontaktgruppe Böblingen/Sindelfingen, der DRK-Ortsverein Böblingen, der AWO-Ortsverein Böblingen, Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen (Ortsvereinigung Böblingen), die Frauenselbsthilfe nach Krebs, Selbsthilfegruppe Blaues Kreuz Böblingen, Pro familia Landkreis Böblingen, Sozialstation Böblinger Kirchengemeinden, Blickpunkt Auge (Rat und Hilfe bei Sehverlust) und der Kreisfischereiverein Böblingen.

Verwandte Artikel