• Bis 2037 fehlen in Böblingen 4000 Wohnungen

    AG Wohnraum empfiehlt vor allem Nachverdichtung in der Innenstadt

    Böblingen BÖBLINGEN. Böblingen wächst schneller, als es die Statistiker vorsehen. Das führt zu Problemen. In den kommenden rund 15 Jahren fehlt Wohnraum für knapp 4000 Menschen. Der soll möglichst durch eine Weiterentwicklung vorhandener Flächen in der Innenstadt geschaffen werden. Falls dennoch neue Wohnbauareale notwendig sind, sollen diese in der Nähe der Bahnhaltestellen entstehen. Zu diesem Ergebnis kommt die AG Wohnraum, ein Gremium aus Stadträten und Fachleuten der Böblinger Verwaltung, das diese Probleme seit zwei Jahren diskutiert und nun den Stadträten seine Erkenntnisse präsentiert hat. Wie sehen die Statistiker die Situation?Ginge

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Stadtmagazin

Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Thema Erdhebungen
Bombenfund in Böblingen
Facebook
Veranstaltungen
Böblingen18.02.2020
  • Stadtbibliothek Im Höfle: 19.00 Lesezeit: Mit Literatur auf Welterkundung gehen - Am Dienstag, 18. Februar 2020, trifft sich der Lesekreis um 19.00 Uhr in der Stadtbibliothek „Im Höfle“ (Pestalozzistraße 4), um gemeinsam über Werke der Weltliteratur zu diskutieren. Der Lesekreis widmet sich an diesem Abend einer weiteren Geschichte des Schriftstellers Alfred Döblin (1878 – 1957), die den Namen „Das Stiftsfräulein und der Tod“ trägt.Döblin zählt zu den führenden Expressionisten und Wegbereitern der literarischen Moderne. In seinen Kleinoden expressionistischer Prosa stehen oft Antihelden im Mittelpunkt, die sich im Alltag nicht zurechtfinden. Döblins innovative Erzähltechnik wurde zum Vorbild für viele andere Autoren. Eingeladen sind alle Menschen, die Freude an Literatur und Lesen haben und sich über das Gelesene lebendig austauschen möchten. Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek „Im Höfle“ in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Böblingen e. V. Abendkasse: 5,00 Euro
Gottesdienste
Evangelische Kirchen
Dagersheim18.02.2020
  • 18.30 Ökumenischer Kurzgottesdienst - Seniorenwohnanlage Dagersheimer Hof