Erneuter Sieg auf Schulebene

Tobias Langner ist der beste Geografie Schüler am MPG

  • img
    Die Sieger des Geografie-Wettbewerbs am Max-Planck-Gymnasium Foto: red

Artikel vom 18. März 2019 - 17:00

BÖBLINGEN (red). Der 15-jährige Tobias Langner, der die Klasse 9b am Max-Planck-Gymnasium besucht, hat an Deutschlands größtem Geografiewettbewerb "Diercke Wissen" teilgenommen und zum zweiten Mal in Folge den Sieg auf Schulebene erlangt. Nachdem Tobias den Klassensieg mit voller Punktzahl erreichte, setzte er sich als Sieger gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler, besonders gegen seine starke Konkurrenz aus der zehnten Klasse, durch.

Er qualifizierte sich somit für den baden-württembergischen Landesentscheid der Ende März stattfindet. Im letzten Jahr endete der Wettbewerb hier für ihn. Jetzt hat der 15-jährige Gymnasiast erneut die Chance, sich einen Platz im Finale des Wettbewerbs am 7. Juni in Braunschweig zu sichern.

Dort werden die besten Geografieschülerinnen und -schüler Deutschlands gegeneinander antreten. "Wir drücken Tobias Langner fest die Daumen", schreibt die Schule in einer Pressemitteilung. An Nachwuchs mangele es dem Max-Planck-Gymnasium nicht. "Neben Tobias Langner feiern wir auch unsere beiden Unterstufensieger Ferdinand Pflüger aus der Klasse 5d und Sidney Richter Klasse 6c", heißt es weiter, "für sie endet der Wettbewerb mit dem Unterstufensieg, doch ab Klasse 7 können sie sich mit den Großen messen."

Verwandte Artikel