Anzeige

Vergessenes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

  • img

Artikel vom 09. März 2019 - 10:24

RUTESHEIM (red). Am Freitagmittag, gegen 15:30 Uhr, vergaß ein 16-jähriger in der Merianstraße sein Essen auf dem noch immer eingeschalteten Küchenherd, so die Polizei. Kurze Zeit später bemerkte er, dass sich das Essen entzündete und es zu einer Rauchentwicklung in der Küche der Doppelhaushälfte kam. Durch einen zur Hilfe gerufenen Nachbarn konnten die Flammen mittels eines Feuerlöschers gelöscht werden. Das Feuer und die Löschung zogen den Herd und die darüber befindliche Dunstabzugshaube in bislang unbekannter Schadenshöhe in Mitleidenschaft. Weitere Schäden am Haus entstanden jedoch nicht. Der 16-jährige wurde durch einen verständigten Rettungswagen mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert, der zu Hilfe geeilte Nachbar blieb unverletzt. Durch die mit zwei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften anrückende Feuerwehr wurden im Haus anschließend noch Lüftungsmaßnahmen und Wärmemessungen durchgeführt. Nach Abschluss aller Maßnahmen und Ausschluss von Gefahren konnte das Haus wieder bewohnt werden.

Verwandte Artikel