Am Montag ist Fasnetsumzug

Ab 13.13 Uhr sind die Narren in Böblingen unterwegs - Verkehr wird umgeleitet - Bauarbeiten

  • img
    Die Narren haben Böblingen am Montag im Griff Foto: Archiv

Artikel vom 01. März 2019 - 16:42

BÖBLINGEN (red). Am kommenden Montag, 4. März, müssen Autofahrer und Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel mit Sperrungen und Umleitungen rechen. Einerseits sind Bauarbeiten, anderseits der traditionelle Rosenmontagszug dafür verantwortlich.

Rosenmontagsumzug: Grün-Weiß Böblingen führt den alljährlichen Rosenmontagsumzug durch. Er startet um 13.13 Uhr in der Uferstraße beim Café "Frechdax" und verläuft über die Uferstraße an den Seen entlang bis zur Ausfahrt Klaffenstein-/Brunnenstraße. Dort biegt er links in die Klaffensteinstraße ein und führt über die Untere Poststraße zurück zum Café "Frechdax". Der Zug endet am Narrendorf auf dem Elbenplatz. Um das närrische Treiben zu ermöglichen, werden von 13 bis zirka 16 Uhr jeweils kurzfristige Straßensperrungen auf der Strecke des Rosenmontagsumzuges vorgenommen. Die Albabrücke ist am Rosenmontag von 10 Uhr bis zirka 20 Uhr für die Fasnetsaktionen gesperrt. Umleitungen werden ausgeschildert.

Busverkehr: Wie das Stadtverkehrsunternehmen Pflieger mitteilt, kommt es wegen des Rosenmontagsumzug auch im Busverkehr zu Umleitungen. Betroffen sind in der Böblinger Innenstadt die Linien 709, 721, 723 und 726 in der Zeit von 13 Uhr bis zirka 15.30 Uhr. Die Haltestellen Elbenplatz, Klaffensteinstraße, Schönaicher Straße, Postplatz, Arbeiterzentrum, Marienplatz, Schafgasse, Reußensteinstraße und Alter Friedhof können in dieser Zeit nicht angefahren werden, schreibt das Busunternehmen in einer Pressemitteilung. Die Busse der Linie 701 aus Richtung Sindelfingen Eichholz enden in dieser Zeit bereits am ZOB Böblingen. In Richtung Diezenhalde werden Zusatzbusse eingesetzt. Fahrgäste werden gebeten am ZOB Böblingen umzusteigen.

Bauarbeiten: Auch wegen Bauarbeiten kommt es ab Montag zu Umleitungen. In der Geleener Straße, Höhe Haus 7, wird die dort befindliche Bushaltestelle "Geleener Straße" behindertengerecht ausgebaut. Bis Freitag, 8. März, wird deswegen die Linie 726 umgeleitet. Die Haltestellen Maurener Weg, Amsterdamer Straße und Geleener Straße/Kindergarten entfallen ersatzlos. Für die Haltestelle Geleener Straße wird eine Ersatzhaltestelle in der Pontoiser Straße Ecke Geleener Straße eingerichtet. Für die Autofahrer gilt: Die Geleener Straße wird im Einmündungsbereich zur Pontoiser Straße voll gesperrt. Die Pontoiser Straße ist in diesem Bereich uneingeschränkt nutzbar. Während der Bauzeit ist der Getränkemarkt in der Geleener Straße lediglich von der Amsterdamer Straße kommend erreichbar. Für Fußgänger ist jederzeit ein gesicherter Durchgang gewährleistet. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Verwandte Artikel