Anzeige

Katze in Böblingen vermisst: Wer hat Mogli gesehen?

  • img
    Symbolbild: Chris Barbalis/Unsplash

Artikel vom 22. Februar 2019 - 16:26

BÖBLINGEN (red). Der Böblinger Tannenberg kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen. Nachdem ein altes Häuschen aus dem Bestand der Böblinger Baugesellschaft klammheimlich und unter wenig transparenten Umständen den Besitzer wechselte, mit der Folge, dass sich der langjährige Mieter eine neue Bleibe suchen muss (wir berichteten), wird jetzt auch noch Mogli vermisst. Nein, nicht der kleine Menschenjunge aus dem Zeichentrickfilm, der im Dschungel in einem Rudel von Wölfen aufwächst, sich auf seine Freunde Balu der Bär und Panther Baghira verlassen kann. Er ist eine eineinhalbjährige, braun-grau-getigerte Europäische Kurzhaarkatze, die vermisst wird. Der Aufruf, den die Tannenberg-Bewohner in ihre Briefkasten fanden: „Wir würden Sie bitten, einen kurzen Blick in Ihre Garagen und Keller zu werfen, um sicherzustellen, dass er sich nicht darin verirrt hat. Bitte nur im Falle eines versehentlichen Einschlusses füttern.“ Natürlich steht auch die Handynummer dabei: (0177) 81 36 891. Wir drücken die Daumen, dass Mogli schnell wieder gefunden wird. Eine Erfolgsmeldung würde auch dem Vorzeigebuckel der Böblinger Häuslebauer gut tun. (Aus den "Bonbons", der Samstagshumorkolumne der Kreiszeitung)

Anmerkung der Redaktion: Leider liegt uns kein Bild von Mogli vor. Wir haben daher auf ein Symbolbild zurückgegriffen.

Verwandte Artikel