Anzeige

Klett-Areal: Mehr als 100 neue Wohnungen geplant

Abriss der alten Gebäude auf dem Klett-Areal steht kurz bevor - Fußgängerzone teilweise gesperrt

  • img
    Derzeit werden die Gebäude ausgeräumt

Artikel vom 14. Februar 2019 - 08:06

BÖBLINGEN (red). Für das sogenannte "Klett-Areal" steht nun endlich der nächste Schritt bevor: Das derzeitige Gebäude in der Bahnhofstraße 11-15 wird abgebrochen. Die Vorarbeiten dazu haben begonnen.

Nachdem unklare Eigentumsverhältnisse eine jahrelange Hängepartie bewirkt haben, gehört das 4200-Quadratmeter-Grundstück seit Ende 2018 der CG Gruppe aus Berlin. Sie plant vor Ort ein Ensemble mit verschiedenen Gebäudekomplexen. Der Entwurf sehe vier Baukörper mit fünf beziehungsweise sechs Obergeschossen sowie einem Untergeschoss einschließlich Tiefgarage vor, schreibt die CG Gruppe. Im Trakt an der Bahnhofstraße werden im Erdgeschoss wohl Ladenflächen und im ersten Stockwerk Büros und Praxen entstehen. Darüber hinaus sind insgesamt mehr als 100 Wohnungen vorgesehen.

Die Baustelle für den Abriss ist mittlerweile eingerichtet. Bis voraussichtlich Samstag, 27. April, wird die Fußgängerzone zwischen Dr.-Richard-Bonz- und Lyon-Susmann-Straße teilweise gesperrt sein. Fußgänger und Radfahrer kommen aber jederzeit durch, alle Geschäfte seien erreichbar. "Über weitere Einschränkungen und Sperrungen wird zu gegebener Zeit berichtet", schreibt die Stadtverwaltung.

Verwandte Artikel