Keine Chance gegen FC Sucuk Minze

162 Hobby-Kicker beim "SamstagNachtTurnier" der Jugendarbeit

  • img
    Hobby-Kick vor großer Kulisse in der Halle der ERich-Kästner-Schule Foto: red

Artikel vom 18. Dezember 2018 - 13:18

BÖBLINGEN (red). Während andere Fußballturniere abgesagt werden müssen, gab es beim 19. SamstagNachtTurnier auf der Diezenhalde keine Nachwuchssorgen. Letzten Samstag spielten 162 Hobbykicker beim alljährlich stattfindenden Wettbewerb um die begehrten Pokale. 24 Mannschaften kickten bis spät in die Nacht in der Turnhalle Diezenhalde. Das Team "FC Sucuk Minze" gewann dabei im Finale mit 5:3 gegen "Cla$$ic".

Organisiert wurde das Turnier vom städtischen Kinder- und Jugendtreff Diezenhalde und der Mobilen Jugendarbeit Böblingen sowie der Aufsuchenden Jugendarbeit Flugfeld des Vereins für Jugendhilfe. Erstmals hat auch der Jugendgemeinderat Böblingen tatkräftig beim Turnier mitgeholfen. Auch dieses Jahr erhielten die ersten Mannschaften dank der Unterstützung des Arbeitskreises Diezenhalde große Pokale und leckere Kuchen.

Pünktlich um 13.30 Uhr füllte sich die Turnhalle Diezenhalde mit hochmotivierten Spielern und ihren Fans, um das beliebte Fußballturnier für Jugendliche zu starten. Die Nachwuchskicker, die zwischen 13 und 21 Jahre alt sind, spielten in der Vorrunde dabei zunächst gegen je drei Mannschaften, bevor sich die zwei besten Teams aus jeder Gruppe und die vier besten Drittplatzierten im Viertelfinale gegenüber standen. Die Spieler kommen größtenteils aus den wöchentlich stattfindenden offenen und kostenlosen Sportangeboten der beteiligten Jugendeinrichtungen.

Neun Stunden Fußball

"Das Turnier fördert das positive Miteinander zwischen den Jugendlichen", berichtete Gabriela Kühner vom Kinder- und Jugendtreff Diezenhalde. Dabei spielten nicht nur junge Menschen aus den Böblinger Stadtteilen mit, sondern auch Heranwachsende aus dem gesamten Landkreis, sodass ein Austausch zwischen allen Jugendlichen gelingen konnte.

Nicht nur für das Catering waren die Sozialarbeiter zuständig, sondern auch für den reibungslosen Ablauf des Turniers. Die Turnierleiter Torsten Mayer und Matthias Rau beruhigten die Jugendlichen, wenn die Gemüter wegen des einen oder anderen Fouls erhitzt wurden. Eine große Unterstützung während der Veranstaltung war der langjährige Schiedsrichter Hamdi Hoxhaj, der auch dieses Jahr wieder den Überblick über die Partien hatte.

Nach rund neun Stunden Fußballkrimi setzte sich im Halbfinale "FC Sucuk Minze" mit 6:3 gegen das Team "Eichholz 58" durch. Im zweiten Halbfinalspiel gewann "Cla$$ic" gegen "Wir sind ein bisschen anders" mit 2:1. Im Spiel um Platz 3 setzte sich "Wir sind ein bisschen anders" mit 7:6 gegen "Eichholz 58" durch.

Verwandte Artikel