Anzeige

Für Klimaschutz getrommelt

Bürger demonstrieren für zügigen Kohleausstieg

  • img
    Demonstration in Böblingen Foto: red

Artikel vom 20. November 2018 - 17:06

BÖBLINGEN (red). Am vergangenen Samstag um 11.30 Uhr versammelten sich etwa 20 um das Klima besorgte Bürger vor den Mercaden in Böblingen. Anschließend marschierten sie gemeinsam mit Bannern und Schildern trommelnd zum Elbenplatz. Organisiert wurde die Versammlung von der örtlichen Greenpeace-Gruppe.

Den Rahmen bildete ein bundesweiter Aktionstag für einen zügigen Kohleausstieg, der in 54 Städten stattfand. Die Kundgebung sollte insbesondere auch auf eine geplante Großdemonstration mit dem Motto "Kohle stoppen - Klimaschutz jetzt", die am 1. Dezember in Köln und zeitgleich in Berlin stattfinden soll, aufmerksam machen.

Zehn große deutsche Umweltorganisationen und der WWF haben zu dieser Demonstration aufgerufen. Es soll die Bundesregierung zu einem zügigen Kohleausstieg motivieren und zur Einhaltung der Reduktion der Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 Prozent auffordern.

Verwandte Artikel