Anzeige

Infofahrt auf der Radtrasse

Verbindung von Böblingen nach Ehningen wird vorgestellt

Artikel vom 14. November 2018 - 15:06

EHNINGEN/BÖBLINGEN (red). Der Landkreis Böblingen plant, wie berichtet, im Frühjahr 2019 den Ausbau des Radwegs entlang der K 1077 zwischen Böblingen und Ehningen im Standard eines Radschnellweges. Die wesentlichen Punkte der Planung werden im Rahmen einer öffentlichen Fahrradinformationsfahrt unter Beteiligung der ADFC Ortsgruppe Böblingen/Sindelfingen am Freitag, 16. November, vorgestellt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr in Böblingen an der Kreuzung Hewlett-Packard-Straße/Herrenberger Straße.

Jürgen Wörn vom gleichnamigen Ingenieurbüro aus Ehningen wird die Entwurfsplanung erläutern. Anschließend geht es gemeinsam auf den Radweg nach Ehningen. Unterwegs werden an verschiedenen Stellen Stopps eingelegt, um die Grundzüge der Planung zu erklären.

Radschnellwege sollen, wie mehrfach berichtet, in Zukunft dafür sorgen, dass Pendler auch längere Wege zur Arbeit mit dem Rad zurücklegen können. Es handelt sich laut Landratsamt um qualitativ hochwertige, direkt geführte und leistungsstarke Radverkehrsverbindungen zwischen Kreisen und Kommunen. Aufgrund ihrer direkten, umwegfreien Führungen mit wenigen Stopps und großer Breiten sollen sie vor allem auf längeren Distanzen attraktiv sein.

Verwandte Artikel