Anzeige

Mantelteilung lockt viel Publikum an

Zum Martinsritt der Böblinger St.-Klemens-Gemeinde sind an die 600 Zuschauer gekommen

  • img
    Aus eins mach zwei: St. Martin zeigt, wie man teilt Foto: Reinhold Walter

Artikel vom 13. November 2018 - 19:00

BÖBLINGEN (red/krü). In diesem Jahr lag der 11. November günstig auf einem Sonntag. Da zudem der zentrale Böblinger Martinsritt bereits am Samstag stattgefunden hatte und auch das Wetter mitspielte, strömte viel Publikum zur St.-Klemens-Kirche. "Wir haben an die 600 Besucher gezählt", freute sich Silke Müller, die den Martinsritt gemeinsam mit Kornelia Masur und Monika Schlee jetzt zum dritten Mal organisiert hat, "das waren so viele, dass uns sogar die Waffeln ausgegangen sind."

Gegen 17.30 Uhr kam die große Gruppe auf dem Kirchplatz an der Feldbergstraße zusammen, Birgit Feiler begleitete am E-Piano das gemeinsame Singen der bekannten Lieder. Beim Martinsspiel übernahm Andreas Göhrt die Rolle des Reiters. Er ist Vorsitzender des Reitclubs Domäne Eschmühle in Weil im Schönbuch und saß auf seinem Schimmel "Le Beau". Lukas Harfner gab den Bettler, dem Martin die Hälfte seines Mantels schenkt.

Anschließend ging es in einem großen Umzug mit Laternen und Fackelträgern einmal um den Ganssee herum, ehe man zum Abschluss wieder auf dem Kirchplatz eintraf. Die Kinder teilten sich eine Martinsbrezel, die Ministranten boten Waffeln an und schenkten Punsch aus.

Verwandte Artikel