Anzeige

Projektchor singt Abendlieder

Gut besuchtes Konzert in der Christus-König-Kirche Dagersheim

Artikel vom 13. November 2018 - 19:00

DAGERSHEIM (red). Vor Kurzem war der Liederkranz-Projektchor in der katholischen Christus-König-Kirche Dagersheim zu Gast. Unter der Leitung von Hartmut Becker präsentierten Sängerinnen und Sänger aus Dagersheim, Ehningen, Böblingen und Umgebung bekannte Lieder zur Abendzeit.

Mit den volkstümlichen Stücken "Bald ist es wieder Nacht" und "Der Mond ist aufgegangen" stimmte der Chor die zahlreichen Konzertbesucher auf das Motto des Abends ein. Anschließend ließ der Chor - zusammen mit einem Bläserquartett der Feuerwehr-Musikkapelle Dagersheim - das zum Volkslied gewordene "Ade zur guten Nacht" sanft erklingen.

Neben weiteren traditionellen Weisen, die allseits bekannt waren, standen auch modernere Melodien auf dem Programm, die von der Begleitband um Tobias Becker rhythmisch unterstützt wurden. Auch einen Ausflug in die Welt der Oper und des Films durften die Besucher erleben.

Der "Abendsegen" aus der Märchenoper "Hänsel und Gretel" und das Schlaflied "La-le-lu", einst gesungen von Heinz Rühmann, berührten die Zuhörer. Diese waren dann beim Kanon "Abendstille überall" gefordert, der kurzerhand einstudiert wurde und sich zu einem wunderbaren Klangbild entwickelte.

Vater Hartmut Becker als Chorleiter, Sohn Tobias Becker am Piano

Für eine weitere Stilrichtung sorgten die Musiker der Begleitband. Zwischen den Liedblöcken spielten sie zum Motto passende Swing- und Jazz-Titel wie die "Moonlight Serenade" von Glenn Miller. Auch das Bläserquartett kam noch zweimal zum Einsatz und erzeugte mit dem "Abendgebet" und dem Lied "Schlaf in guter Ruh" eine andächtige Stimmung.

Mit lang anhaltendem Schlussapplaus zeigten die Zuhörer ihre Begeisterung für das abwechslungsreiche Programm. Im Namen der Kirchengemeinde bedankte sich Edeltraud Berner bei Choristen und Musikern sowie bei Chorleiter Hartmut Becker für den stimmungsvollen Abend. Mit dem Lied "Guten Abend, gute Nacht" als Zugabe wünschte der Chor dem Publikum einen guten Nachhauseweg.

Verwandte Artikel