Anzeige

Dettenhausen: Engesser gewinnt

Amtierender Bürgermeister erreicht 68,1 Prozent

  • img
    Thomas Engesser

Artikel vom 11. November 2018 - 20:00

DETTENHAUSEN (mis). Thomas Engesser bleibt Bürgermeister in Dettenhausen. Der Amtsinhaber erzielte bei der gestrigen Wahl 66,8 Prozent der Stimmen. Seine Herausforderin Miriam Tatour erreichte 31,31 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 55,01 Prozent.

Engesser wurde im Jahr 2010 erstmalig zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt. Damals setzte sich der CDU-Mann mit 68,1 Prozent gegen vier Bewerber durch.

Erfolg oder blaues Auge? Engesser sprach gestern Abend von einem "Vertrauensbeweis", den ihm die Bürger erteilt haben. Man könne in das Ergebnis jedoch immer Dinge hineininterpretieren, sagte er. Es gebe stets Leute, die nicht zufrieden seien, betonte Engesser.

Dass die Wahl durch Probleme im Bereich Kinderbetreuung bestimmt war, räumte der Bürgermeister ein. Vor allem fehlende Betreuungsplätze im U-3-Bereich und die Gebühren in der Kernzeitbetreuung sorgten für Konflikte. "Da sind manchmal nicht alle Informationen dort angekommen, wo sie hingehören", stellte Engesser fest. Der 46-Jährige hofft nun auf "positive Veränderungen und mehr Sachlichkeit". Er kündigte Gespräche an und zeigte sich zuversichtlich, dass sich die Probleme bald auflösen werden.

Verwandte Artikel