Anzeige

Missionsbazar sammelt mehr als 12 500 Euro

Geld fließt nach Afrika in ein Aids-Projekt und in ein Ausbildungszentrum für Jugendliche

  • img
    Es waren über 800 Besucher da Foto: red

Artikel vom 09. November 2018 - 18:00

DAGERSHEIM (red). Beim Missionsbazar der Süddeutschen Gemeinschaft vergangene Woche kamen Jung und Alt zusammen. Eine bunte Mischung wurde angeboten und lockte so insgesamt über 800 Besucher an.

Nach dem Platzkonzert des Posaunenchores, dem Luftballonstart und dem Missionsvortrag bekamen 500 Besucher vom Jugendkreis ihr Mittagessen serviert.

Vielfältiges Programm für Kinder

Nachmittags gab es Lose für alle und für die Kinder das Dschungelspiel und einen Kinderfilm. Dazu waren wieder die Hüpfburg, das Torwand schießen und eine Kreativstraße aufgebaut. Außerdem hatte das Nachmittagsprogramm dieses Jahr eine Live-Schaltung nach Sambia zum Patenschaftsprojekt zu bieten. Während die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchenbuffet von den "Harmonika-Freunden" und Grußworten von OB Belz und OV Hannes Bewersdorff unterhalten wurden, konnten sich die Kinder also in vielfältiger Weise beschäftigen.

Gegen Abend fand die Siegerehrung des Ballonstarts vom Vorjahr statt. Danach konnte man zu Abend essen. Der Reinerlös von mehr als 12 500 Euro wird in diesem Jahr zum Großteil im Rahmen der Projektpatenschaft in das Aids-Projekt in Mushili-Ndola /Sambia fließen. Schon seit acht Jahren wird es von Gemeinde unterstützt.

Das Projekt in Afrika betreibt außer der Aids-Vorsorge und Beratung auch ein Ausbildungszentrum für Jugendliche. Dort können sie Handwerksberufe erlernen oder in modernen Ackerbaumethoden unterrichtet werden, um selbst nachhaltig Nahrungsmittel produzieren zu können.

Verwandte Artikel