Anzeige

Luftangriff 1943: Böblinger Gedenken am Sonntag

Am 7./8. Oktober: 75. Jahrestag des Bombenangriffs auf Böblingen

  • img
    Viele Häuser auf dem Marktplatz und die Stadtkirche waren komplett zerstört Foto: Archiv

Artikel vom 30. September 2018 - 17:36

BÖBLINGEN (red). In der Nacht vom 7. auf 8. Oktober 1943 wurde Böblingen Ziel eines massiven Luftangriffs durch alliierte Verbände. Weite Teile der Altstadt, das Rathaus und das Schloss wurden zerstört, etwa 60 Menschen verloren ihr Leben.

Die Stadt Böblingen führt zum 75. Jahrestag dieses gravierenden Ereignisses am Sonntag, 7. Oktober, um 20 Uhr auf dem Marktplatz eine Gedenkveranstaltung durch. Alle Böblingern und Böblinger - vor allem die Zeitzeugen dieser Nacht - und Gäste von außerhalb sind hierzu eingeladen.

Auch die Evangelische Stadtkirche, ein markantes Wahrzeichen Böblingens, wurde durch die Bomben stark in Mitleidenschaft gezogen. Diese Zerstörung und der Wiederaufbau des Gotteshauses nach Ende des Krieges ist der Anlass, dass die Evangelische Kirche ihrerseits der Ereignisse gedenkt.

Zeitzeugnisse: Das Stadtarchiv zeigt ab heute bis Freitag, 12. Oktober, im Foyer des Neuen Rathauses Fotografien Böblingens vor der Zerstörung und unmittelbar nach dem Luftangriff. Darauf sind die immensen baulichen Schäden erkennbar. In der Stadtkirche wird es am Sonntag, 7. Oktober, ebenfalls eine Ausstellung mit historischen Fotografien und Exponaten zur Zerstörung der Stadtkirche geben. Die Kirche wird den ganzen Sonntag über geöffnet sein.

Gottesdienst und Friedensgebet: Der Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr in der Stadtkirche mit Dekan Bernd Liebendörfer wird den Ereignissen der Bombennacht und deren Folgen gewidmet sein. Ein Musikalisches Friedensgebet mit Dekanin Christiane Quicke (Pforzheim) und Pfarrerin Gerlinde Feine findet um 19 Uhr in der Stadtkirche statt, musikalisch umrahmt von Kantor Eckhart Böhm.

Zentrale Gedenkveranstaltung: Klangräume und Illuminationen werden ab 18.30 Uhr in der Stadtkirche zu erleben sein. Um 20 Uhr beginnt die etwa einstündige zentrale Gedenkveranstaltung der Stadt Böblingen auf dem Marktplatz. Geplant sind eine besondere Beleuchtung der Stadtkirche, eine Bilderschau auf einem Großbildschirm, Ansprachen durch Oberbürgermeister Stefan Belz und Dekan Bernd Liebendörfer sowie eine musikalische Umrahmung durch das Bläserensemble Schönbuch-Brass. Es wird eine Schweigeminute eingelegt. Eine Bestuhlung ist vorhanden.

Film: Zudem zeigt das Bärenkino am Dienstag, 9., und Donnerstag, 11. Oktober, (jeweils 19 Uhr) den Film "Zuflucht".

Verwandte Artikel