Anzeige

Reitverein Böblingen feiert 50. Geburtstag

Am Sonntag öffnen die Reiter ihre Stalltüren - viel Programm

Artikel vom 19. September 2018 - 17:30

BÖBLINGEN (red). Anlässlich seines 50 jährigen Bestehens öffnet der Reit- und Fahrverein Böblingen seine Türen für interessierte Besucher. Im Jahr 1968 wurde der Verein von einer kleinen Gruppe Reiter ins Leben gerufen, heute hat er über 400 Mitglieder. Deren gemeinsames Domizil ist das Vereinsgelände in der Tiergartenstraße im Böblinger Südosten. Dort gehen die Menschen aus und ein, die Freude an der Natur und an Tieren, insbesondere den Pferde haben.

Seit seiner Gründung hat sich der Verein immer weiter entwickelt. Tat dort anfänglich lediglich ein Schulpferd seinen Dienst, zählt der Verein heute bis zu zehn zuverlässige, gut ausgebildete Schulpferde sein eigen. Darunter befinden sich mehrere Ponys, sodass auch die Jüngsten mit dem Reiten beginnen können. Neben dem Schulbetrieb ist der Reit- und Fahrverein sehr stolz auf seine Turniererfolge. So sind die Voltige-Gruppen sehr erfolgreich, ebenso die Spring- und Dressurreiter. Das alles und noch viel mehr können Interessierte am Sonntag auf dem Reiterhof erfahren. Reitlehrerin Marion Lorbert wird jeden über das große Angebot des Vereins informieren.

Auch die Anlage des Vereins kann sich sehen lassen. Idyllisch gelegen am Böblinger Ortstand, entstand in vielen freiwilligen Arbeitsstunden unter großem Einsatz der Mitglieder einst das erste Gebäude die Reithalle, weitere folgten ihr. Bis heute profitiert der Verein von den engagierten Mitgliedern, die sich unermüdlich dafür einsetzen, dass die Reitanlage in Schuss bleibt und Neues entstehen kann.

Gerne führen die Vereinsmitglieder Besucher über das Vereinsgelände, das sich in den vergangenen 50 Jahren zu einer beeindruckenden Anlage entwickelt hat. Der Verein präsentiert auch stolz die Protagonisten des Tages, seine Pferde und lassen jeden erleben, wie sich "das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde" anfühlt, sagen die Verantwortlichen.

Nicht nur Pferdenarren kommen auf ihre Kosten, auch für Familien ist einiges geboten: Showprogramm, eine Hüpfburg, Ponyreiten, Basteln, Steigerfahren, Hofführung sowie ein Infostand. Auch knurrende Mägen soll es nicht geben, für Speisen, Getränke, Kaffee und Kuchen ist freilich gesorgt.

Verwandte Artikel