Anzeige

Vortrag über Knieprothesen

In der Böblinger Klinik

Artikel vom 19. September 2018 - 17:18

BÖBLINGEN (red). Am 27. September findet der nächste kostenfreie Vortragsabend der Reihe Orthopädie verstehen in den Kliniken Böblingen statt. Oberarzt Joachim Hinderer erläutert, was man als Patient mit Herzerkrankung wissen sollte, wenn ein künstliches Kniegelenk in Erwägung gezogen wird.

Der Kniegelenkersatz ist langfristig eine der erfolgsversprechendsten Behandlungsmethoden bei Arthrose, also der Abnutzung von Knorpel und Knochen, heißt es in einer Pressemitteilung. Konservative Maßnahmen, also Medikamente und Physiotherapie, zeigen meist keine längerfristige Wirkung. Bei Patienten, die bereits an einer Herzerkrankung leiden, kommt der geeigneten Vorgehensweise dabei besondere Bedeutung zu.

Joachim Hinderer erklärt, was bei einem künstlichen Kniegelenkersatz für Patienten mit Herzerkrankung zu berücksichtigen ist und welches Behandlungsmethoden wann in Frage kommt. Die Veranstaltung findet in den Kliniken Böblingen, EG, statt. Anmeldung unter Telefon (0 70 31) 98-12481. Weitere Infos: http://www.endozentrum-suedwest.de

Verwandte Artikel