Gesprächsreihe "Wortwechsel"

Stefanie Schneider zu Gast im "Blauen Haus"

Artikel vom 17. April 2018 - 17:18

BÖBLINGEN (red). Am Sonntag, 22. April, um 11 Uhr findet in Kooperation mit dem Böblinger Max-Planck-Gymnasium im "Blauen Haus" der nächste Termin der Gesprächsreihe "Wortwechsel" statt.

Interviewer aller Altersgruppen fühlen diesmal Stefanie Schneider, SWR-Landessenderdirektorin Baden-Württemberg auf den Zahn. Unterstützung erhalten sie von Michael Kuckenburg, der die Gesprächsreihe schon am Goldberg-Gymnasium erfolgreich durchgeführt hat.

Stefanie Schneider ist gebürtige Sindelfingerin, studierte bis 1988 Romanistik und Germanistik in Tübingen und Rennes. Beim SWR, der damals noch SWF hieß, fing sie 1991 als freie Mitarbeiterin im Landesstudio Tübingen an. Heute ist sie verantwortlich für die sieben Landesstudios, die Rundfunkprogramme SWR1 und SWR4, das Landes-Fernsehprogramm und die Internetpräsenz des SWR. Themen sind unter anderem "Wie stark ist der politische Einfluss auf die Sender?" oder "sind Zwangsabgaben gerechtfertigt?".

Verwandte Artikel