Böblinger Kitas auch von Streik betroffen

Ausstand am Donnerstag - Betroffene Häuser im Netz

  • img
    Verdi hat für Donnerstag zu Warnstreiks in Kindertagesstätten aufgerufen

Artikel vom 10. April 2018 - 17:54

BÖBLINGEN (red). Bei den laufenden Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst hat die Gewerkschaft Verdi für Donnerstag, 12. April zu Warnstreiks aufgerufen. Auch Kitas in Böblingen werden bestreikt. Das teilt die Stadt Böblingen mit. Eltern werden auch per E-Mail-Newsletter auf dem aktuellsten Stand gehalten, welche Kitas ihren Betrieb einstellen. Die Kitas sind rechtlich nicht verpflichtet, eine Streikteilnahme vorab anzukündigen, tun dies jedoch in der Regel, heißt es bei der Verwaltung.

Nach bisherigem Kenntnisstand werden am 12. April 2018 folgende Einrichtungen wegen Streiks geschlossen sein: Achalmstraße, Breslauer Straße, Danziger Straße, Geschwister-Scholl-Straße 15+20, Herdweg, Im Nebelloch, Nürtinger Straße, Paul-Gerhardt-Weg 6+8, Peterstaler Straße, Ricarda-Huch-Weg, Talstraße 42, Taunusstraße, Wasserwerk ( Brunnenstraße ), Goethestraße, Ostelsheimer Straße und Zeppelinstraße.

Folgende Kitas öffnen mit Notbesetzung: Galgenbergstr., Geleener Straße, Hornberger Straße, Lange Straße, Panoramastraße, Schramberger Straße und Ehninger Weg. Die Kitas Alte Weberei und Im Eichenpfädle können den Betrieb voraussichtlich wie gewohnt aufrechterhalten.

Stadt versucht eine Notbetreuung anzubieten

Die Stadt Böblingen wird versuchen, für Kinder aus städtischen Einrichtungen, die bestreikt werden, eine Notbetreuung für dringende Fälle anzubieten. Falls Eltern darauf angewiesen sind, können sie Ihren Bedarf unter der Telefonnummer 01 76 / 14 66 99 06 anmelden. Diese Hotline ist zu folgenden Zeiten besetzt: Mittwoch, 11. April von 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr. Donnerstag, 12. April von 8 bis 12 Uhr.

Falls Eltern planen, die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen, sollten diese bitte dennoch sorgfältig prüfen, ob eine Betreuung im vertrauten Rahmen für das Kind möglich wäre, da der vorübergehende Wechsel in ein fremdes Haus mit unbekannten Bezugspersonen für Kinder eine nicht unerhebliche Belastung darstellen kann, teilt die Stadt mit. Am Streiktag kann auch in den geöffneten Kitas zwar eine Betreuung, jedoch kein regulärer Betrieb angeboten werden. Je nach Streikbeteiligung kann möglicherweise nicht in allen geöffneten Einrichtungen ein Mittagessen angeboten werden.

Verwandte Artikel