Anzeige

Durchfahrt von Böblingen nach Ehningen gesperrt

Eine weitere Spur der Herrenbergerstraße ab 20. April für drei Wochen zu

  • img
    Hier wird zusätzlich in Richtung Ehnningen gesperrt / Foto: Bischof/Archiv

Ab Freitag, 20. April, wird die Sperrung der Kreuzung Herrenbergerstraße/Schickardstraße, der sogenannten "Tierheimkreuzung", ausgeweitet, schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Zusätzlich zur bestehenden Sperrung wird eine Spur der Herrenbergerstraße in Fahrtrichtung Ehningen gesperrt. Die Durchfahrt nach Ehningen ist von Böblingen-Süd kommend nicht mehr möglich. Die Strecke in Richtung Böblingen bleibt weiterhin befahrbar. Die Sperrung wird voraussichtlich drei Wochen andauern.

Artikel vom 19. April 2018 - 16:43

BÖBLINGEN/EHNINGEN (red). Die bereits bestehende Umleitung U1 über die Schickardstraße auf die Böblinger Straße bleibt bestehen. Zusätzlich wird die Umleitung U2 für den Verkehr aus Böblingen-Süd über die Rampe Ost auf die B 464 zur Anschlussstelle Böblinger Straße eingerichtet. Von dort aus gelangt man auf die U1 über die Schickardstraße zur Herrenbergerstraße (Tierheim). Der Fußgängerüberweg von der Schickardstraße zum Wald auf der Südseite bleibt gesperrt.

Bei den bisherigen Tiefbauarbeiten an der Tierheimkreuzung wurden der südliche Rand, der Gehweg und die Verkehrsinseln zugunsten einer zweiten Geradeausspur in Richtung Böblingen verschoben. Die Ampelanlage hat, aufgrund ihres Standortwechsels und der neu zu signalisierenden Rechtsabbiegerspur, neue Fundamente und Rohre erhalten. Im nächsten Schritt wird der alte Asphalt gefräst sowie Schadstellen und Risse saniert. Nach der Asphaltierung der Südhälfte der Kreuzung wird die Straßenausstattung wiederhergestellt. Des Weiteren werden die neuen Verkehrsinseln gepflastert, Markierungen aufgebracht, Schleifen für die Ampeln geschnitten und der Übergang zur Brücke über die B464 erhält eine hochwertige Fuge.

Verwandte Artikel