Offener Bücherschrank

Im Awo-Haus

  • img
    Der Awo-Bücherschrank Foto: red

Artikel vom 05. April 2018 - 13:24

BÖBLNGEN (red). Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) hat im Eingangsbereich des Awo-Hauses, Eugen-Bolz-Straße 1, einen "offenen Bücherschrank für alle" eingerichtet.

Die Idee: Zuhause stapeln sich gute, aber bereits ein- oder zweimal gelesene Romane, Kinder- und Jugendbücher oder auch Fachliteratur. "Warum diese nicht anderen Menschen zugänglich machen? Schauen Sie doch mal vorbei, nehmen Sie mit, was Sie interessiert und wenn Sie Bücher herzugeben haben, stellen Sie diese dazu", heißt es in einer Pressemitteilung.

Gewaltverherrlichende Literatur und Pornografisches aht im Bücherschrank nichts zu suchen. "Das verträgt sich nicht mit den Zielen und Wertvorstellungen der Arbeiterwohlfahrt", heißt es abschließend.