Schüler-Konzert: Spenden ist ansteckend

Breuningerland: Schüler haben am Dienstag 1802 Euro erspielt

Artikel vom 22. März 2018 - 18:06

SINDELFINGEN (red). Am vergangenen Dienstag fand um 16 Uhr ein Charity-Konzert der jungen Musikerinnen und Musiker des Max-Planck-Gymnasiums im Breuningerland statt. Der Erlös der Spendenaktion betrug 1802 Euro und 55 Cents und kommt der Kinderklinik Böblingen zugute.

Ein ganz normaler Dienstagnachmittag, im Breuningerland ist wie immer viel los und die Besucher nutzen das Angebot an verschiedensten Läden, um "in einem Aufwasch" ihre Einkäufe zu erledigen. Von der Rolltreppe aus bietet sich aber plötzlich ein ungewohntes Bild: Dort wo in den letzten Wochen ein Maserati thronte, steht plötzlich eine Gruppe junger Leute, alle in schwarzem Klamotten, Noten werden auf Notenständern platziert und Saxophone blitzen auf. Schnell sammeln sich neugierige Passanten um die Band und den Chor des Max-Planck-Gymnasiums Böblingen unter der Leitung der Musiklehrerin Alona Negrich, als die ersten Takte für den Soundcheck ertönen.

Punkt 16 Uhr eröffnet ein Song das Programm und der Schulleiter Martin Rausch spricht die Zuschauer direkt an: "Das Breuningerland ist ein Ort, an dem man sich Wünsche erfüllen kann. Aber es gibt hier in Böblingen einige Kinder, die sich nicht ihre Wünsche erfüllen können, und sei es auch nur, einmal aus dem Krankenbett aufzustehen, sei es mit Freunden auszugehen, weil sie durch ihre Krankheit an das Bett gefesselt oder zum Verbleiben in der Kinderklinik hier in Böblingen gezwungen sind."

Schnell füllt sich das Sparschwein

Als dann die Musiker loslegen, füllt sich schnell das große Plexiglas-"Sparschwein", unterstützt durch die rührigen Helferinnen des Inner Wheel Clubs Böblingen, angeführt von Frau Leser, die von Anfang an dabei war. Für das Charity-Konzert war professionelle Unterstützung für die Tontechnik und das Lead-Saxophon notwendig. "Die Euphorie der Kinder ist einfach ansteckend", sagt der Tontechniker. Arno Haas am Lead-Saxophon hat schon länger die Musiker bei der Probenarbeit unterstützt. Breuningerland-Centermanager Serge Micarelli bedankt sich bei Schulleiter Martin Rausch. Es sei nicht selbstverständlich, dass ein Kaufhaus solch eine Aktion unterstütze.

Verwandte Artikel