"Wir machen Heu"

Aktion von Waldorfschule und Eichendorffschule Böblingen

  • img
    "Au da piekst was!": Schüler beim Heumachen im Schulgarten der Waldorfschule Foto: red

Artikel vom 10. August 2017 - 15:48

BÖBLINGEN (red). Gemeinsam lernt es sich schöner! Im Schulgarten der Waldorfschule Böblingen treffen sich die Eingangsklassen der Eichendorffschule und der Freien Waldorfschule mehrmals im Jahr, um Grundlegendes Rund um Garten und Natur zu lernen. Vor den Sommerferien haben sie gemeinsam Heu gemacht.

Im Laufe eines Jahres kommen die Erst-und Zweitklässler der Eichendorffschule immer wieder in den Schulgarten der Freien Waldorfschule Böblingen und lernen im "Klassenzimmer im Grünen". Welche Rinde gehört zum Kirsch- und welche zum Apfelbaum? Wer bezieht auf der Streuobstwiese jedes Jahr eine neue Wohnung? Und warum es wichtig ist, dass es solche Wiesen gibt?

Unlängst wurde im Garten nun das erste Mal gemäht - eine schöne Gelegenheit für die Kinder, selbst Heu für ihre Hasen, Meerschweinchen und Schildkröten zu machen. Viele fleißige Hände nahmen das lange Gras hoch, um es zu wenden. Manchmal ertönte ein "Au da piekst was!" und "Huh, eine Schlange". Die Schlange, die sich schnell als Blindschleiche entpuppte, wurde interessiert beobachtet, ehe sie wieder im Gras verschwand.

Am nächsten Tag ging es weiter, erneut wurde das Gras gewendet. Das hochsommerliche Wetter ließ es schnell trocknen. Ein Teil des Schnitts wurde auf den Kompost und zu den Beeten der Waldorfschüler gebracht. Er dient als Dünger für die dort gepflanzten Karotten, Kohlrabi und Kürbisse - ganz biologisch eben.

Mit schweren Schubkarren fuhren die Fünft- und Sechstklässler der Waldorfschule hin und her. Die Grundschüler unterstützten beim Be- und Entladen. Trotz der Arbeit herrschte hervorragende Stimmung. Viel Lachen und Scherzen war zu hören.

Jürgen Bernschneider, der Gartenbaulehrer der Waldorfschüler, koordinierte die Arbeiten und erklärte den Schülern nebenher allerlei Wissenswertes. Zum Beispiel, dass der "Kaugummi" des Gärtners die Minze sei. Und gemeinsam lauschten alle gespannt dem vielstimmigen Gebrumm der Insekten im violetten Phaceliafeld.

Zufrieden mit sich und ihrer Arbeit und teilweise schon mit einem Jutesack Heu unter dem Arm, machten sich die Grundschüler wieder auf den Rückweg zu ihrer Schule.

Verwandte Artikel