Bundestagswahl im Kreis: SPD-Kandidatin Jasmina Hostert (Kandidatencheck im VIDEO)

  • img
    Will für die SPD kämpfen: Jasmina Hostert / Foto: Bischof

Mehr soziale Gerechtigkeit: Diesem Thema hat sich Kanzlerkandidat Martin Schulz verschrieben. Und die Böblinger Bundestagskandidatin der SPD, Jasmina Hostert (34), steht voller Überzeugung und mit viel Herzblut dahinter. Sie bläst zur Attacke aufs Direktmandat.

Artikel vom 04. August 2017 - 12:00

BÖBLINGEN. Nachdem der CDU-Abgeordnete des Wahlkreises, Clemens Binninger ("vor dem ich großen Respekt habe") nicht mehr antritt, rechnet sich Jasmina Hostert in der CDU-Hochburg durchaus Chancen aufs Direktmandat aus. Sie verspricht einen intensiven Wahlkampf, um die Menschen von sich zu überzeugen. "Ich bin hier seit zwei Jahren als Kreisvorsitzende der SPD, das gibt mir einen Vorsprung." Auf der Landesliste steht sie auf Platz 25. Um über die Zweitstimme das Ticket nach Berlin zu lösen, bräuchte die SPD wohl über 30 Prozent.

► Kompletter Artikel (Bezahlbereich)

Verwandte Artikel