Das schönste Knusperhäuschen

Weihnachtsbasar der Messe Sindelfingen: 2000 stimmten ab

  • img
    Strahlende Sieger gab es bei der Übergabe der Urkunden: Das Gruppenfoto zeigt die Gewinner des Lebkuchenhäusles-Wettbewerbs beim Weihnachtsbasar der Messe Sindelfingen Foto: red

Genießen, gewinnen, Gutes tun: Auf dem Sindelfinger Weihnachtsbasar gab es in diesem Jahr dazu reichlich Gelegenheit. "Bis zum Sonntag schwelgten Tausende von Besuchern in einem opulenten Einkaufs- und Genussangebot", heißt es in einer Pressemitteilung.

Artikel vom 17. November 2016 - 11:25

SINDELFINGEN (red). Strahlende Gewinnergesichter gab es gleich mehrfach: Beim Lebkuchenhauswettbewerb und bei der Tombola der Charity-Aktion "Weihnachtswünsche".

Es wurde eine herrlich romantische, nach Gewürzen duftende Lebkuchenstadt: Über 20 Teilnehmer hatten ihre Knusperhäusle für den großen Lebkuchenhauswettbewerb auf dem Sindelfinger Weihnachtsbasar eingereicht. Kleine Häuschen, große, zweistöckige Gebäude und sogar ein Rapunzelturm präsentierten sich in weihnachtlichem Hexenhäuschen-Charme dem Betrachter. Für das Publikum war die Entscheidung nicht leicht. "An die 2000 Besucher haben sich an der Abstimmung beteiligt", erzählt Projektleiterin Cristina Steinfeld.

Als Sänger Mario Marino schließlich auf der Messebühne die Gewinner verkündete, war die Freude groß: Die Vorschulkinder des Waldenbucher Kindergartens Glashütte, die gemeinschaftlich mit ihren Erzieherinnen ihr süßes Knusperhäuschen gebacken, gebaut und dekoriert hatten, gewannen den ersten Preis von 300 Euro. Sarah Majeric und Patrick Mittmann durften sich über den zweiten und den dritten Preis freuen. Die überglücklichen kleinen Waldenbucher Sieger kauften von ihrem Preisgeld noch gleich auf dem Weihnachtsbasar einen ordentlichen Vorrat an Filzspielzeug. Vom restlichen Preisgeld, so gaben sie bekannt, werden die kleinen Häuslebauer zusammen mit ihren Erzieherinnen einen besonderen Ausflug machen.

Viele Gewinner gab es auch bei der Tombola zu den "Weihnachtswünschen" am Stand von "Nachbarn in Not" und am Glücksrad, das an beiden Wochenenden neben dem großen Christbaum im Herzen des Weihnachtsbasars knatterte. Die Charity-Aktion spielte insgesamt rund 5000 Euro ein, mit denen bedürftigen Menschen in Sindelfingen und Umgebung weihnachtliche Herzenswünsche erfüllt werden sollen. Der Hauptpreis der Tombola, eine Tisch-/Sitzgruppe des Pforzheimer Möbelhauses Livior, wurde von Bettina Klimczok aus Sindelfingen gewonnen.

Verwandte Artikel