CCBS übernimmt Parkierung auf Flugfeld-Festplatz

Zweckverband vergibt komplette Belegung des Open-Air-Geländes an Congress Center Böblingen/Sindelfingen (CCBS)

  • img

Artikel vom 03. März 2016 - 16:12

BÖBLINGEN (red). Zukünftig ist das Congress Center Böblingen/Sindelfingen (CCBS) auch noch für die Parkierung des Festplatzgeländes auf dem Flugfeld zuständig. Das rund 20 000 Quadratmeter große Areal, unterteilt in den Festplatz mit 12 800 Quadratmeter und einer weiteren Nutzfläche von rund 7200 Quadratmeter, wird bisher für vielfältige Feste und Events von der CCBS betrieben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Parkraumbewirtschaftung des Festplatzes des Flugfelds, der von den Städten Böblingen und Sindelfingens gemeinsam als Festplatz genutzt wird, soll von nun an neuer Teil-Geschäftsbereich der CCBS sein. "Es ist sinnvoll, dass sich die CCBS GmbH um die komplette Belegung des Festplatzes kümmert. Der Platz war seit der Eröffnung 2012 von Beginn an sowohl als Veranstaltungsfläche als auch als öffentlicher Parkplatz geplant", sagt Geschäftsführer Peter Brenner vom Zweckverband Flugfeld über die neue Regelung zum Parkraummanagement. "Mit der CCBS haben wir einen zuverlässigen Partner, der sich bisher bereits professionell um das Veranstaltungsmanagement des Festplatzes gekümmert hat." Seit November 2014 fallen auf dem Festplatz Flugfeld Gebühren für die öffentlichen Parkplätze an.

Etwaige Abstimmungsprozesse mit Dritten bleiben erspart

"Die Platzbewirtschaftung ergänzt unser Portfolio rund um den Festplatz auf dem Flugfeld. Damit bleiben uns umfangreiche Abstimmungsprozesse mit Dritten erspart und wir können den Parkplatznutzern und Veranstaltern einen Service aus einer Hand bieten", kommentiert Georg Sommer, Geschäftsführer der CCBS GmbH, die Vertragsunterzeichnung mit dem Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen.

Angefangen vom Rock- und Popkonzert, über Messen, Produkt- und Truckpräsentationen, bis hin zu Sportveranstaltungen und Flohmärkten ist der Platz multifunktional nutzbar. Für die Nutzung als Parkplatz bietet der Festplatz insgesamt 446 Fahrzeugen Platz. Dazu fallen von 8 Uhr bis 24 Uhr 0,20 Euro je angefangene 15 Minuten an. Die Tagesgebühr beträgt maximal 12,80 Euro. Die Parkhöchstdauer ist auf 16 Stunden begrenzt, heißt es in der Pressemitteilung.

Es muss jedoch beachtet werden, dass der Festplatz nur dann als Parkplatz genutzt werden kann, wenn keine Buchung von Veranstaltern ansteht. In Absprache mit dem Ordnungsamt Böblingen werden vor Veranstaltungen auf dem Festplatz rechtzeitig Hinweisschilder aufgestellt, dass der Festplatz zu den Aufbauzeiten, Veranstaltungszeiten und Abbauzeiten nicht zur Verfügung steht und etwaige Pkw rechtzeitig umgeparkt werden müssen.

Verwandte Artikel