Böblinger Frühjahrsmesse nimmt Fahrt auf

KREISZEITUNGS-Anzeigenleiter Andreas Faller präsentierte Messe-Konzeption - Original-Messestand am 13. und 14. März im Wilhelmsbau

  • img

Gut ausgeleuchtet und ganz schön geräumig: Der zwölf Quadratmeter große Messestand, den der Sindelfinger Messebauer Comcut kürzlich zu Präsentationszwecken im Hotel Erikson aufgebaut hatte, fand großen Anklang.

Von Sabine Ellwanger

Artikel vom 07. März 2013 - 13:18

BÖBLINGEN. Als Veranstalter der dritten Frühjahrsmesse in Böblingen hatte die KREISZEITUNG/ Böblinger Bote Messeaussteller und Interessierte aus Handel, Handwerk und Dienstleistung zur Information und Präsentation ins Sindelfinger Hotel Erikson eingeladen.

Und sie nutzten die Gelegenheit, Fragen zu stellen. "Wird auf der Messe Eintritt verlangt?", lautete eine der Fragen - die Anzeigen- und Marketingleiter Andreas Faller im Rahmen einer straffen Präsentation beantwortete: "Eintritt? Nein", diesmal ist der Eintritt kostenlos. Insgesamt habe man im Vergleich zur Frühjahrsmesse vor zwei Jahren eine ganze Menge verändert. Der bewährte Messeort bleibt das Flugfeld, wegen der Nähe zur Autobahn, Bahnhof und Busbahnhof bestens erreichbar. Die historische Legendenhalle als attraktiver Ausstellungsort mit besonderem Flair wird ergänzt durch ein großes, beheiztes Komfortzelt, ausgestattet mit messetauglichen Schwerlastböden und mit roten Teppichen ausgelegt. Leckeres für den Gaumen und Erfrischungen werden im Gastro-Bereich serviert, der ans Messezelt anschließen wird.

Messe, Bauernmarkt und Antikmarkt an einem Ort

Die Ausstellungsfläche im Freigelände verbindet Legendenhalle und Komfortzelt. Vor dem Meilenwerk schließt sich zusätzlich die rund 80 Meter lange Automeile an, wo hiesige Autohäuser ihre Modellflotten präsentieren werden. Für Unterhaltung und Action ist nicht nur der Formel 1-Simulator geplant: weitere Attraktionen wie Segways, schnelle Kettcars mit großer Übersetzung für kleine Rennfahrer, eine Hüpfburg und spannendes Kistenstapeln wird es geben.

Wer regionale Produkte direkt vom Erzeuger schätzt oder kennenlernen möchte, kann auf dem benachbarten Bauernmarkt einkaufen gehen. Und auch beim Bummel über den kleinen, hochwertigen Antik- und Kunstmarkt ist sicher so manches Lieblingsstück zu entdecken. "Wir haben die Messe als ein zusammengefügtes Ganzes konzipiert", so Andreas Faller. Als professioneller Messepartner ist dabei die Sindelfinger Comcut mit im Boot - das Unternehmen stellt je nach Wunsch der Aussteller System-Messestände auf. Comcut-Geschäftsführer Philipp Lauinger informierte über die Präsentationsmöglichkeiten der Systemstände, die in drei Ausstattungsvarianten sowie in unterschiedlichen Größen gebucht werden können - auf Wunsch inklusive Werbung, Beleuchtung, Trennwände und sonstiger Extras.

Noch ein Novum ist die Beschallungstechnik auf dem gesamten Messegelände. "Alle Aussteller werden hier erwähnt und haben die Möglichkeit, auf Aktionen hinzuweisen. Auch an eine Gelegenheit für Vorträge ist gedacht."

Ein neues Messe-Logo weist in Kürze überall im Großraum Böblingen auf das Messeereignis für die ganze Familie hin. Die Vorbereitungen sind längst in vollem Gange, mehr als 70 Aussteller mit von der Partie. Noch sind verschiedene Messestände verfügbar. Unternehmen, die teilnehmen und eventuell Vorträge planen, können sich bei der Messebeauftragten der KREISZEITUNG, Julia Haberland, Telefon (07031) 6200-23 informieren.

Verwandte Artikel