Ingo Sikas Wohnzimmer wird zum TV-Studio

Kultur in Quarantäne: Streaming gegen den Frust

  • img
    Am Mittwoch soll das Streaming-Angebot starten Foto: Sika

Artikel vom 17. März 2020

SINDELFINGEN (edi). "Das war für mich eine der frustrierendsten Wochen seit langem", sagt Regisseur und Schauspieler Ingo Sika, wenn er daran denkt, wie das Coronavirus zuletzt das komplette Kulturleben in und um Sindelfingen lahmgelegt hat.

Auch die Proben für das Musical "Frühlings Erwachen", die der 47-Jährige mit der Jungen Bühne Sindelfingen inszeniert, sind derzeit gestoppt. Einer der Mitwirkenden ist Lehrer am Goldberg-Gymnasium Sindelfingen - jene Schule, die vergangene Woche vorsorglich geschlossen wurde, weil sich eine Lehrkraft mit dem Corona-Virus infiziert hat. Das Ensemble hofft jetzt, dass die für 4. Juli geplante Premiere stattfinden kann. "Sonst motten wir alles ein und spielen das Stück zu einem späteren Zeitpunkt", erklärt Sika.

Weil tatenlos herumsitzen und den Kopf in den Sand stecken nicht Ingo Sikas Sache ist, kam er zusammen mit Marc Hugger, Leonie Rothacker und Sven Holder auf eine Idee: "Wir wohnen alle im selben Haus", erzählt der Sindelfinger, der hauptberuflich als Zahnarzt tätig ist. Gemeinsam kamen die Hausbewohner, die allesamt bei der Jungen Bühne aktiv sind, auf die Idee, ihr technisches Know-How samt Ausrüstung zu vereinen und ein Streaming-Angebot für das darbende Kulturpublikum auf die Beine zu stellen.

Schon am morgigen Mittwoch um 19 Uhr soll es losgehen. "Wir planen, zwei- bis dreimal die Woche einen Live-Stream", erklärt Ingo Sika, der dafür sein Wohnzimmer kurzerhand in ein TV-Studio umbaute. Unter dem Motto "Kultur in Quarantäne" wollen er und sein Team jeweils eine halbe bis dreiviertel Stunde Programm via Youtube und/oder Facebook senden.

"Klar, wir schießen da natürlich aus der Hüfte", räumt Sika ein, dass zunächst alles ein bisschen improvisiert daher kommen werde. Allerdings kann sich das bisher geplante Programm durchaus sehen lassen. Zum Auftakt am Mittwoch sollen der Aidlinger Oliver Palotai (Profi-Musiker und Frontmann der Rockband Kamelot) sowie Johannes Held (Opernsänger und Organisator des Sindelfinger Kunstliedfestivals "Der Zwerg") und die Autorin und Tänzerin Lucy Van Cleef zu Gast sein. Für Freitag hat sich Immanuel Grau (Ensemblemitglied bei "Frühlings Erwachen") mit seiner Band Quint Quoma angekündigt. Am Sonntag ist Klassik angesagt und am Mittwoch in einer Woche soll "Des Duo" in Sikas Wohnzimmer-Studio auftreten. Die Comedians sind unter anderem bekannt durch ihren Auftritt beim letztjährigen Biennale-Kleinkunsfestival.

Als Sendetermine sind Mittwoch, Freitag und Sonntag geplant Mehr Infos unter http://www.junge-buehne-sindelfingen.de oder http://www.kultur-in-quarantaene.de im Netz.

► Pressemitteilung der Jungen Bühne Sindelfingen

Verwandte Artikel