Einstimmung auf die Feiertage

Gemeinschaftsaktionen der Bewohner in der Viehweide

Artikel vom 23. Dezember 2019 - 16:00

SINDELFINGEN (red). Mit einer Nikolausaktion und auch einer Weihnachtsfeier stimmten die Bewohner der Viehweide sich und ihre Nachbarn auf die jetzt anstehenden Feiertage ein.

Mit lautem Gesang wurde der Nikolaus respektvoll begrüßt. Er ließ nicht lange warten, bis er seinen Sack für die Kinder aufmachte. Geduldig warteten sie in Reih' und Glied, bis sie dann endlich einen Nikolaus in Schokoladenform mit nach Hause nehmen konnten.

Ehrenamtliche hängen Lichterketten auf

Im Vorfeld hatten zudem einige Ehrenamtliche mit Beate Faust, Mitarbeiterin der Quartiersarbeit Viehweide, einer Einrichtung des Stadtjugendrings, den Weg zum Nikolaus mit Bänken und Lichterketten vorbereitet. Schon Tage davor fragten die Kinder immer mal wieder, wann der Mann mit dem Bart denn nun kommen würde, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die ehrenamtlichen Bürger und Bürgerinnen hatten Glühwein, Kinderpunsch, Saitenwürste und Kuchen für die Gäste vorbereitet.

Gebastelt, gebacken und genäht für Spenden

Wie mittlerweile jedes Jahr, fand auch in diesem Jahr wieder eine öffentliche Weihnachtsfeier für die Bürger der Viehweide auf dem Hans-Thoma-Platz statt.

Viele Ehrenamtliche waren schon Tage zuvor aktiv bei den Vorbereitungen mit dabei. So wurde gebastelt, gebacken und genäht, um Spenden zu generieren, die die Ehrenamtlichen der Einrichtung Thamar zur Verfügung stellen möchten.

Bei Weihnachtsmusik, gebratener Wurst, Glühwein, Punsch und Plätzchen beendeten die Bewohner gemeinsam das Jahr. "Dabei boten sich reichliche Gesprächsmöglichkeiten - leider unter dem Dach der Kirche, da es pünktlich um 15 Uhr zu regnen angefangen hat", berichtet Quartiersarbeiterin Beate Faust.

Verwandte Artikel