Kreisseniorenrat sucht weitere Patientenbegleiter

Info-Vormittag am 13. November im Sindelfinger Krankenhaus

Artikel vom 25. Oktober 2019 - 17:06

SINDELFINGEN/KREIS BÖBLINGEN (red). Kreisseniorenrat, Klinikverbund Südwest und Verein FISH Leonberg suchen weitere Patientenbegleiter und laden deshalb ein zu einem Info-Vormittag am Mittwoch, 13. November, 9 bis 11.30 Uhr im Sindelfinger Krankenhaus (Raum Rubaga im ersten Untergeschoss) ein. Dr. Karl-Michael Reinauer erklärt die so genanten 3-D-Krankheiten Delir, Depression und Demenz und wie man diese voneinander unterscheiden und behandeln kann. Anschließend wird das Projekt Patientenbegleitung näher vorgestellt.

"Die Patientenbegleiter stärken mit ihren Besuchen gefährdete ältere Patienten in ihren Alltagsfähigkeiten", heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisseniorenrats. Sie übernehmen keine pflegerischen Aufgaben, sondern begleiten, orientieren und aktivieren die Patienten ganz individuell. Beispielsweise begleiten sie die Patienten auf dem Weg zu Untersuchungen, unterstützen bei der selbstständigen Einnahme von Mahlzeiten, motivieren zum Trinken, lesen aus der Tageszeitung vor, erzählen, machen mit dem Patienten Spiele und hören ihnen zu.

Die Patientenbegleiter sind eingebunden in das Team der Ärzte und Pflegekräfte. Ihre Tätigkeit ist abgestimmt und individuell auf den Patienten orientiert. "Patientenbegleiter stellen ein großes Plus für die Patienten dar, sind sie doch ein wichtiger Ansprechpartner, der auch Zeit für den Patienten hat", so der Kreisseniorenrat. Die freiwilligen Patientenbegleiter gehören zum Team der Nachbar-schaftshilfe des Vereins FISH in Leonberg. Sie erhalten eine kleine Aufwandsentschädigung, sind unfall- und haftpflichtversichert, bekommen eine Aus- und Weiterbildung und werden in ihre Tätigkeit eingeführt.

Anmeldungen zum Info-Vormittag und weitere Auskunft unter Telefon (0 70 34) 213 43 oder 81 34 17.

Verwandte Artikel