Verwegen und kreativ

13. Seifenkistenrennen am 13. Oktober auf dem Goldberg - Anmeldungen sind noch möglich

  • img
    Beim Goldberg-Cup ist auch Fantasie gefragt: Hier saust ein Hai, der mit Wasser spritzt, die Goldmühlestraße hinunter Foto: Archiv

Am Sonntag, 13. Oktober, finden zum 13. Mal die Seifenkistenrennen um den Goldberg-Cup statt. Tollkühne Piloten sausen dann wieder in fantasievollen Gefährten die Goldmühlestraße hinunter.

Artikel vom 03. Oktober 2019 - 15:00

SINDELFINGEN (red). Der Goldberg-Cup gilt unter den Anhängern dieses Zeitvertreibs als Seifenkistenrennen Nummer 1 in Baden-Württemberg. Deshalb rollen am 13. Oktober auch wieder Piloten aus dem ganzen Land, aus Bayern und Hessen vom Startpodest. Doch außer den offiziellen Rennklassen gibt es auch Seifenkisten- und Mülltonnenrennen für jedermann und ein Bobby-Car-Rennen für Vier- bis Siebenjährige. Garniert wird die Veranstaltung von einem verkaufsoffenen Sonntag der Geschäfte am Goldberg und einem Flohmarkt, für den sich private Verkäufer unter www.birken bach-online.de um einen Stand bewerben können

Der Goldberg-Cup steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Bernd Vöhringer. Doch dieser schickt meist den Ersten Bürgermeister Christian Gangl, der im Vorjahr das Rennen gegen Frank Hofmeister vom Hofmeister-Erlebnis-Wohnzentrum gewann. Träger der Veranstaltung ist der Stadtjugendring Sindelfingen in Zusammenarbeit mit dem Seifenkistenverband Baden-Württemberg.

Die Probeläufe beginnen um 10.30 Uhr, die Rennen um 12 Uhr. Der Start ist an der Ecke Goldmühle-/Dresdener Straße, das Ziel auf Höhe der Breslauer Straße. Unter http://www.goldberg-cup.de können Interessierte die Anmeldungen für die Rennen herunterladen oder sich direkt online anmelden. Anmelden kann man sich bis 10. Oktober. Eltern können für ihre Kinder bis 10. Oktober über die auch eine Seifenkiste reservieren lassen. Die Anzahl der Leihkisten ist begrenzt. Die Veranstalter suchen auch Helfer für den Auf- und Abbau, als Stre-ckenposten und für das Ziel, wo die Seifenkisten von der Strecke gehoben werden müssen. Helfer können sich unter robert.brand elik@seifenkistenverband-bw.de melden.

Verwandte Artikel