Familienpaten gesucht

Kinderschutzbund und Haus der Familie benötigen dringend Unterstützung

  • img
    Was andere Familien bereichert, kann auch für einen selber ein Gewinn sein: Kinderschutzbund und Haus der Familie suchen wieder dringend Freiwillige als Familienpaten Foto: red

Artikel vom 12. Juni 2019 - 18:36

SINDELFINGEN (red). In Sindelfingen ist das Angebot der Familienpaten seit 2013 erfolgreich installiert. Die Nachfragen nach einer Familienpatin werden immer größer und der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Böblingen in Kooperation mit dem Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e. V. suchen deshalb dringend weitere ehrenamtlich Aktive, die sich zu Familienpaten fortbilden lassen möchten.

"Immer wieder wenden sich Mütter und Väter an die beiden Einrichtungen und formulieren den Wunsch nach einer Entlastung im Familienalltag. Eine junge Mutter ohne soziales Netzwerk braucht dringend einmal einen Nachmittag zum Durchatmen, ein alleinerziehender Vater zweier Kinder sucht Begleitung beim Arztbesuch. Familienpaten können hier schnell helfen", heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit den Kindern spielen und spazieren gehen

Inge Fuchs vom Kinderschutzbund und Andrea Guth vom Haus der Familie koordinieren gemeinsam das von der Stadt Sindelfingen und dem Landkreis Böblingen unterstützte Projekt. Sie beschreiben das Aufgabenfeld der Familienpaten: "Sie begleiten die Familie in einer besonderen Belastungssituation, bieten emotionale Entlastung, hören zu und sind einfach da. Sie gehen mit den Kindern spazieren, spielen mit ihnen und bereichern dabei das Familienleben. Praktische Unterstützungsleistungen im Familienalltag."

Die Einsatzdauer der Familienpaten beträgt zirka zwei bis vier Stunden wöchentlich in einem Zeitraum von mehreren Wochen bis zu einem Jahr. Vor ihrem ersten Einsatz absolvieren die Familienpaten eine verbindliche, kostenlose Fortbildung in Sindelfingen. Diese erstreckt sich über drei Wochenenden. (Freitag und Samstag).

Drei Fortbildungstermine zur Vorbereitung der Interessenten

Die nächsten Fortbildungstermine sind: 27. und 28. September, 11. und 12. Oktober sowie 25. und 26. Oktober. Die Familienpaten werden anschließend von den hauptamtlichen Projektkoordinatorinnen angeleitet, begleitet und unterstützt und erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Die Nachfrage nach Familienpaten steigt stetig, und es müssen dringend neue engagierte Ehrenamtliche gefunden und fortgebildet werden. "Dabei legen wir großen Wert darauf, dass das Maß zwischen Freude und Erfahrung, die aus dieser Arbeit gezogen werden können, und der entstehenden Anforderung sich in einem gesunden Rahmen bewegt", so die beiden Projektkoordinatorinnen.

Wer Interesse an der Arbeit als Familienpatin hat, wendet sich bitte an: Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Böblingen e. V., Inge Fuchs, Telefon (0 70 31) 2 52 00, Email: ifuchs@dksb-bb.de.de. Oder an das Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e. V., Andrea Guth, Telefon (0 70 31) 76 37 60, 0174/8317329, Email: guth@hdf-sindelfingen.de.

Verwandte Artikel