Lieber schnell operieren

Artikel vom 10. Dezember 2018 - 17:12

SINDELFINGEN (red). Um "Individuelle Implantate und moderne Techniken statt Gipsbett" dreht sich ein Vortrag im Rahmen der Reihe "Medizin für Sie" am Donnerstag, 13. Dezember, um 19 Uhr im Chesterfield im Untergeschoss des Sindelfinger Krankenhauses. Prof. Dr. Axel Prokop, Chefarzt der Unfallchirurgie an den Klinken Sindelfingen, erklärt die Entwicklung der Unfallchirurgie und zeigt die künftigen Vorgehensweisen auf. Heute gilt die Maxime: "Wenn möglich, dann Operation und zwar unverzüglich!" Wurde früher ein gebrochener Oberschenkelhals sechs bis zwölf Wochen eingegipst, bedeutete das Wundliegen, Verlust von Muskelmasse, psychische Probleme. Zudem heilte die Fraktur häufig in einer Fehlstellung. Diese Folgeschäden können bei einer raschen Operation minimiert werden.

Verwandte Artikel